Themenbereich: Geburt allgemein

"Habe ich Schleimpfropfabgang?"

Anonym

Frage vom 14.02.2007

Liebes Hebammenteam,

morgen (15.02.07) ist mein EET. Seit Sonntag entdecke ich nach meinen Toilettengängen immer mal wieder Schleim im Toilettenpapier. Bislang war dieser immer bräunlich. Heute morgen war er nach dem Aufstehen richtig blutig, seitdem habe ich aber keinen Schleim mehr entdeckt. Ist das der ominöse Schleimpfopfabgang? Desweiteren habe ich einen ziemlich harten Bauch und auch phasenweise einen Druck auf dem Kopf, der nicht schmerzhaft aber unangenehm ist. Bei der letzten Untersuchung sind Eiweißspuren im Urin festgestellt worden. Sind das Anzeichen für eine Gestose? Ich sage schon mal Danke für die Antwort.

Anonym

Antwort vom 14.02.2007

Hallo, Ja, das ist der Schleimpfropf! Dass er jetzt zum Schluß auch noch etwas blutig war, ist ein gutes Zeichen: es tut sich schon ein bisschen was am Muttermund, der lockert sich, ist vielleicht schon 1cm offen! Am Ende der Schwangerschaft kann es auch mal Eiweiß im Urin geben, ohne dass sich gleich eine Gestose anschließt. Die Gestose besteht vorallem auch aus einer Kombination von mehreren Symptomen. Der Druck im Kopf kann unterschiedliche Ursachen haben- trinken Sie was, machen mal das Fenster auf/ oder gleich einen Spaziergang und atmen Sie gut durch; wenn er länger anhält, Sie sich dabei gar nicht mehr wohl fühlen und /oder Angst bekommen, können Sie jederzeit beim FA/in der Klinik oder von Ihrer Hebamme den Blutdruck messen lassen. Alles Gute für die Geburt!Barbara

25
Kommentare zu "Habe ich Schleimpfropfabgang?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: