Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Ist ein Stoß Grund zur Sorge?"

Anonym

Frage vom 14.02.2007

Hallo!

Ich bin jetzt in der 18. SSW und war bislang sehr unbesorgt während der SS.
Vor einer Woche bin ich aber mit dem Einkaufswagen hängen geblieben, als ich ihn weiterschieben wollte und ziemlich stark dagegen gelaufen. Es war wie ein kräftiger Schlag in den Bauch. Der Schmerz ging schnell vorbei und ich hatte auch keinerlei Blutungen, trotzdem mache ich mir jetzt seit 1 Woche Sorgen, dem Baby könnte etwas passiert sein, evtl. auch so eine Art Herzinfarkt. Mein Gefühl lässt sich leider bislang nicht vom Verstand beruhigen (Baby sei geschützt durch Fruchtblase usw.). Sollte ich mich Ihrer Meinung nach an meine Ärztin wenden oder besteht kein Grund zur Sorge?
Herzlichen Dank im voraus für eine Antwort.

Antwort vom 14.02.2007

Hallo, manchmal nützt es nichts, zu wissen, dass eigentlich nichts passiert sein kann, wie Sie ja schon geschrieben haben. Ein Infarkt entsteht durch ein Blutgerinnsel in den Gefäßen. Das steht in keinem Zusammenhang zu einem Stoß und kann somit keine Folge des Stoßes sein. Es macht keinen Sinn, dass Sie sich jetzt bis zur nächsten Untersuchung Sorgen. Wenn Sie sich so große Sorgen machen, kann es für Sie gut sein, wenn Sie bei der Ärztin mal nachsehen lassen, auch wenn Sie vom Verstand her wissen, dass nichts passiert sein kann. Ihre Ärztin hat sicher Verständnis und sieht gerne mal nach. Alles Gute, Monika

17
Kommentare zu "Ist ein Stoß Grund zur Sorge?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: