Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Stärkere Beschwerden vor der Periode nach einer Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 16.02.2007

Hallo liebes Hebammen Team. Ich hatte am 25.08.2006 eine Ausschabung (war in der 12. Woche) als man es merkte. Das Kind war aber schon in der 9. Woche gestorben ohne dass ich etwas merkte. Es kam dann bei der 1. Ultraschalluntersuchung heraus. Bis jetzt war mein Zylus immer zwischen 27-29 Tage.
Meine letzte Periode war am 16.01 d.h. heute ist der 31. zyklustag.
Ich habe Unterleibsschmerzen, Brustschmerzen aber mir ist auch Übel, so dass ich heute früh einen SS Test gemacht habe der negativ ausgefallen ist.
Bei meiner letzten SS ist der Test bereits am 29. Zylustag positv gewesen?
Kann es evtl. noch mit der Ausschabung zu tun haben - ich hatte noch nie so starke und lange Unterleibsschmerzen wie diese Woche - man meint es müsste die Regelblutung einsetzten, und dies habe ich seit Son. abend?
Vielen Dank im voraus für Ihren Rat.

Anonym

Antwort vom 16.02.2007

Hallo, es besteht auf alle Fälle auch noch die Chance, dass Sie schwanger sind, auch wenn der Test bisher negativ war. Warten Sie noch eine Woche und wiederholen Sie gegebenenfalls nochmals den Test. Andernfalls wird die Periode bald einsetzen. Manchmal verspätet sie sich besonders dann, wenn man extra darauf wartet(beziehungsweise hofft, dass sie eben nicht einsetzt...). Ich denke nicht, dass es diese Unterleibsbeschwerden organisch mit der Ausschabung zu tun haben, zumal es seither viele Zyklen gab ohne diese Beschwerden. Alles Gute, Barbara

19
Kommentare zu "Stärkere Beschwerden vor der Periode nach einer Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: