Themenbereich:

"Probleme nach Impfung"

Anonym

Frage vom 21.02.2007

Hallo! Unsere Tochter ist 13 Wochen alt. Wir waren letzte Woche beim Ka zur zweiten Impfung. 3 Tag espäter ging es los. Nachmittags fängt Sie schlimm an zu schreien und lässt sich kaum und nur kurzzeitig beruhigen. Ihr ist es anzusehen, dass Sie totmüde ist, aber einfach nicht schlafen will. Seit 3 Tagen hat Sie keinen Stuhlgang mehr und dafür sehr viele Winde. Das hört sich eigentlich alles nach einer Dreimonatskolik an, aber so spät? Sie war vorher ein problemfreies Kind. Stille voll und hab Ihr schon nach drei Wochen regelmäßig sab Simplex gegeben, woraufhin sie beschwerdefrei war. Ich finde es nur sehr verblüffend, wie sie im ersten Moment mit uns herzhaft lacht und im nächsten schon fast ohrenbetäubend schreit. Ist das normal? Mir machen im Gegensatz zu meinem die Schreiattacken keine so großen probleme, aber ich wär selbst wesentlcih beruhigter, wenn ich wüßte warum? Nachts schläft Sie ohne Probleme. Nachdem wir sie irgendwie dann endlich so um acht zum einschlafen bekommen haben, schläft sie dann meist auch so sechs Stunden und dann noch mal alle 3 Stunden bis sie Morgens dann topfit anfängt zu erzählen. Die Nächte sind also nicht das Problem, sondern die Tage. Kann das sein nach den ersten Drei Lebensmonaten? Sie hat noch nie gefiebert und nimmt gut zu (von 3750g bei Geburt auf 6300g heute) und meine Ernährung hab ich auch nicht verändert. Was kann ich tun?

Anonym

Antwort vom 21.02.2007

Hallo, es könnte eine Reaktion aufs Impfen sein. Sie können als erstes versuchen, sie zu unterstützen, dass der Stuhl endlich kommt. Das können Sie mit einer sanften Massage im Uhrzeigersinn rund um den Nabel. Und Beingymnastik: wenn sie unten ohne(Umgebung wohlig warm)auf dem Rücken vor Ihnen liegt, laden Sie dazu ein, die Beinchen richtig satt auf den Bauch zu drücken-Knie zur Brust- und dann mit einer ausladenden runden Bewegung nach außen wieder zu Ihnen hin in die Länge zu ziehen/auszustrecken. Ein warmes Bad kann herrlich entspannen, auch den Darm. Ich kann mir vorstellen, dass es sich jetzt noch einige Tage so hinziehen wird und Ihre Tochter in spätestens einer Woche wieder weniger schreit. Homöopathisch kann bei einer (Über-)Reaktion aufs Impfen auch geholfen werden. Alles Gute!Barbara

24
Kommentare zu "Probleme nach Impfung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: