Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Was kann ich gegen Frühwehen tun?"

Anonym

Frage vom 23.02.2007

Hallo,

ich bin nun in der 31. SSW und habe schon seit Weihnachten Schmerzen/ Ziehen in der rechten Leiste, was aber immer erst abends anfängt. Ich habe das Gefühl, dass dieses Ziehen stärker wird, so dass ich Probleme habe, einzuschlafen. Wenn ich dann mitten in der Nacht auf Toilette gehe, merke ich aber nichts mehr davon. Meine FA weiß sich auch keinen Rat.

Ich muss erwähnen, dass ich vor 3 Wochen Frühwehen hatte und seit dem krankgeschrieben bin. An dem Tag an dem die Wehen gemessen wurden, hatte ich ausnahmsweise dieses Ziehen schon gegen Nachmittag. Ich habe die Magnesiumeinnahme verstärkt . Wehen wurden seit dem nicht mehr festgestellt, obwohl ich ab und zu noch einen harten Bauch fühle.

Anonym

Antwort vom 23.02.2007

Hallo, haben Sie schonmal von Ingeborg Stadelmann das Tokoöl eingesetzt? Es ist in jeder Apotheke zu bestellen(die bestellen es dann für Sie aus der Bahnhofsapotheke in Kempten). Es ist eine Ölmischung, die Bauch und Geist beruhigt, wenn man damit den Bauch ganz sanft einmassiert. Sie dürfen dies auch gern besonders an der Stelle tun, die schmerzt, bzw. sich massieren lassen. Wenn Sie noch weiterhin wegen der vorzeitigen Wehen krankgeschrieben sind, kann Ihnen Ihr FA Geburtsvorbereitung zu Hause verordnen, so werden Sie langsam auf die Geburt eingestimmt und lernen, wie Sie mit dem Wehenschmerz umgehen können. Alles Gute!Barbara

22
Kommentare zu "Was kann ich gegen Frühwehen tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: