Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Wie kann ich die Fruchtbarkeit fördern?"

Anonym

Frage vom 26.02.2007

hallo,
erstmal möchte ich mich vorstellen.ich heiße nicole und bin 26 jahre alt. bin verkäuferin bei einem grossen lebensmittel-discouter und wünsche mir so sehr ein kind. der kinderwunsch war bei mir schon immer vorhanden. für mich stand immer schon fest das ich einmal mutter werden möchte. seit 2 1/2 monaten versuche ich ganz bewusst mit folsäure, persona und zyklusblatt schwanger zu werden. vor diesen 2 1/2 monaten habe ich 1 jahr lang die pille nicht mehr genommen und hab bewusst nicht verhütet. ich dachte....wenns passiert dann passierts. nun wenn ich das jetzt so überblicke funktioniert es nicht. wie könnte ich es denn schaffen? gibt es da irgendwas was ich zur fruchtbarkeitsförderung tun kann? ernährung o.ä? schadet mein job mir als verkäuferin? ich weiß es muss sich komisch anhören aber ich komme mir so unerfahren vor.
um rat wäre ich froh.
im voraus danke
lieben gruß
nicole

Antwort vom 26.02.2007

Alle Frauen, die zum ersten Mal schwanger werden, sind darin "unerfahren, da stehen Sie nicht alleine da! Ihr Weg ist schon mal ganz gut: Sie beobachten Ihre Körperfunktionen, messen Ihre Basaltemp.; zusätzlich können Sie den Schleim aus dem Gebärmutterhals beobachten, der sich auch zykluisch verändert. Ihr Fruchtbarkeit können Sie unterstützen indem Sie sich gesund u ausgewogen ernähren, ein ausgeglichenes Lebeb führen mit regelm. Bewegung, Pflehgen Ihrer Hobbies und Freundschaften, Stressphasen ausgleichen mit angemessener Erholung/ Entspannung. Zusätzlich können Sie Frauenmanteltee trinken, der ganz allg. "die Weiblichkeit" stärkt. Ansonsten sollten Sie zuversichtlich sein, dass es bestimmt klappen wird, ohnen dabei zu verkrampfen und zu denken, dass es klappen MUSS. Sie sind jung und gesund, es gibt erst mal keinen Grund anzunehmen, dass es nicht klappen wird. Alles Gute!!!

21
Kommentare zu "Wie kann ich die Fruchtbarkeit fördern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: