Themenbereich: Geburt allgemein

"Muss ich bei Blasensprung liegend in die Klinik?"

Anonym

Frage vom 27.02.2007

Hallo liebe Hebammen,
ich bin in der 40. SSW und mein Arzt stellte gestern folgenden Befund: Zervix 1cm, Muttermund 2 cm geöffnet und weich, Köpfchen liegt im Becken zwar noch abschiebbar, rutscht jedoch gleich wieder runter, Fruchtblase tastbar.
Ich habe fast ständig ein Ziehen in Rücken und Unterleib, wie ich es von Regelschmerzen kenne.
Beim CTG ist leichte wehentätigkeit zu beobachten, spüre ich jedoch nur teilweise.
Habe bereits die geburtsvorbereitende Akupunktur von meiner Hebamme 4x erhalten.
Wird es noch lange dauern, bis die Geburt losgeht bei mir? (Errechneter ET wäre der 05.03.)
Sollte sie mit einem Blasensprung losgehen, muß ich liegend in die Klinik?
Vielen lieben Dank vorab und ein großes Lob an Sie alle für dieses Forum - habe schon viele Infos rausgelesen, die mir geholfen haben!

Martina

Antwort vom 27.02.2007

Hallo!Sie brauchen auf keinen Fall liegend in die Klinik tranportiert werden, wenn es zu einem Blasensprung kommt, denn der Kopf wird sich dann noch fester in den Beckeneingang setzen und diesen abdichten. Wann es los geht ist eine der meistgestelltesten Fragen aller Schwangeren und wir könnten viel Geld verdienen, wenn wir sie eindeutig beantworten könnten. Es sind sicher alle Weichen für die Geburt gestellt(guter MM-Befund), aber der endgültige Beginn hängt von vielen Faktoren ab, unter anderen vom Kind und kann unter Umständen auch noch bis nach dem errechnten Termin dauern. Machen Sie sich eine schöne Zeit und erwarten Sie freudig die Dinge, die da kommen. Alles Gute.
Cl.Osterhus

27
Kommentare zu "Muss ich bei Blasensprung liegend in die Klinik?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: