Themenbereich: Stillrhythmus

"trinkt mein Kind zu wenig?"

Anonym

Frage vom 01.03.2007

Hallo liebe Hebamme,

mein Sohn ist 14 Wochen alt und hat seit seiner Geburt (10 Tage vor Termin) etwa 1700 g zugenommen und ist 8 cm gewachsen (vorher 3240/50, jetzt 4900/58). Er trinkt zur Zeit noch 5x in 24 Stunden an der Brust (wenn es nach ihm ginge, nur 4x, aber ich lege ihn spät abends nochmal an). Er trinkt an jeder Seite 15 Minuten und zieht auch gut, und er meldet sich immer, wenn er Hunger hat. Wir fallen mit seinen Daten noch nicht aus der Kurve, und der Kleine entwickelt sich prächtig in allen Bereichen. Trotzdem finde ich ihn vergleichsweise klein und zierlich. Obwohl das ja eigentlich kein Problem ist, überlege ich, ihn vielleicht 6x anzulegen, andererseits zeigt er doch deutlich, was er will, also warum sollte ich ihn aus dem Rhythmus bringen? Sollen wir alles so lassen wie es ist ,oder ist es generell schlecht, wenn ein Baby durchschnittlich nur 120 g/Woche zunimmt?

Antwort vom 02.03.2007

Hallo, meistens bringt es wenig, wenn man die Kinder häufiger weckt, weil sie dann weniger Hunger haben und insgesamt nicht unbedingt mehr trinken. Wie bei Erwachsenen auch, ist das Essverhalten unterschiedlich und auch der Stoffwechsel nicht bei jedem gleich. So wie Sie es schildern besteht kein Grund zur Sorge und Sie können darauf vertrauen, dass Ihr Baby sich das holt, was es benötigt.
Alles Gute, Monika

19
Kommentare zu "trinkt mein Kind zu wenig?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: