Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Verkürzte Temperaturhochlage"

Anonym

Frage vom 02.03.2007

Guten Tag!
Ich (28) und mein Mann versuchen nun schon seit fünf Monaten vergeblich schwanger zu werden. Ich weiß, dass das noch absolut im Rahmen liegt, was mir jedoch sehr große Sorgen macht, ist meine verkürzte Temperaturhochlage. Diese dauert nämlich nur 10 bis 11 Tage. Da auch meine Periode sehr schwach ist (2 Tage), habe ich die Befürchtung, eine Gelbkörperschwäche zu haben.
Meine Frauenärztin meinte dazu nur, dass sie vor einem Jahr Training sowieso nichts unternehmen werde.
Ich bin total frustriert und habe auch schreckliche Angst, dass es nie klappen wird!!
Ich nehme den ganzen Zyklus lang Himbeerblätter- und Frauenmanteltee und in der zweiten Zyklushälfte Mönchspfeffer.
Hätten Sie uns einen Tipp, was wir noch unternehmen könnten? Soll ich beim Frauenarzt auf eine Hormonuntersuchung beharren?

Vielen vielen herzlichen Dank für ihre Hilfe!!

Antwort vom 02.03.2007

Da Sie die Naturheilmittel, die ich Ihnen empfohlen hätte, alle schon einnehmen, würde ich Ihnen zu einer Beratung/ Behandlung bei eineR HeilpraktikerIn raten, die evtl noch mal genauer eingrenzen kann, welche Mittel Ihren Zyklus regulieren könnten. Adressen finden Sie in den örtlichen Gelben Seiten oder über Empfehlung von Bekannten. Alles Gute!!

31
Kommentare zu "Verkürzte Temperaturhochlage"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: