Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Soll ich vorsorglich Uterogest nehmen?"

Anonym

Frage vom 09.03.2007

Hallo liebe hebamme,
Ich habe auch eine frage,ich hatte vor ein paar monaten eine Fehlgeburt,damals habe ich Utrogest genommen,es half damals nicht.Jetzt bin ich wieder schwanger,heute war mein erster Termin bei der Ärztin und sie hat mir wieder Utrogest verschrieben obwohl alles ok ist und ich keine beschwerden habe.Ich bin mir nicht sicher ob ich Utrogest jetzt vorsorglich doch nehmen soll obwohl alles ok ist,oder kann das schaden?? Und wenn ja soll ich die 2 kapseln die sie mir verschrieben hat auf einmal nehmen(das habe ich irgendwo gelesen) oder lieber eine morgens eine abends?? und was ist besser oral oder vaginal??Ich wurde mich sehr über eine Antwort freuen es wurde mir viel helfen.Vielen Dank im voraus.

Antwort vom 09.03.2007

Hallo!Ihre Ärztin möchte auf Nummer sicher gehen und hat Ihnen Utrogest verschrieben. Es unterstützt Ihren Körper, aber schädigt ihm nicht (dient der Gelbkörpererhaltung). Sie sollten das Mittel vaginal verwenden, da das nur Vorteile hat und so besser wirkt(ungefährlich, keine Nebenwirkungen). Im Beipackzettel ist eine orale Einnahme beschrieben, weil es in Deutschland nur so zugelassen ist.
Wenn sie das Medikament nicht nehmen möchten, sollten Sie das mit Ihrer Ärztin besprechen.
Alles Gute.
Cl.Osterhus

22
Kommentare zu "Soll ich vorsorglich Uterogest nehmen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: