Themenbereich: Stillen allgemein

"Stuhlgang"

Anonym

Frage vom 15.03.2007

Liebes Hebammenteam,
mein Sohn (8 Wochen) wird voll gestillt. Er hat (schon seit längerem) einen sehr flüssigen, fast wässerigen stuhl mit kleinen "Linsen" drin, der bislang ockerfaben war. Heute war der Stuhl noch etwas flüssiger und leicht gelb-grünlich. Beim wickeln hatte er stuhlgang und er schied einen kleinen flüssigen Schwall aus. Der Stuhlgang riecht ganz normal. Er hat fast bei jedem wickeln (ca 6-7-mal täglich) auch vorher Stuhlgang gehabt , aber das hat er schon immer. Er hat kein Fieber und macht einen ganz normalen Eindruck, trinkt ganz normal, schläft problemlos, hat jedoch seit 2 Tagen verstärkt Blähungen.Handelt es sich um Durchfall? Woran erkenne ich Durchfall und müssen wir zum Arzt?
Herzlichen Dank für Ihre Hilfe.
Liebe Grüße, Eva

Anonym

Antwort vom 16.03.2007

Hallo,

sie beschreiben normalen Muttermilchstuhl , der bisweilen sehr flüssig sein und richtig rausspritzen kann. Durchfall fällt eher durch fauligen unangenehmen Geruch auf. Meiner Meinung nach brauchen sie sich keine Sorgen zu machen. Sollte sich etwas ändern und der Stuhl anfangen zu stinken und grünlich sein, konsultieren Sie den Kinderarzt. Verstärkte Blähungen können Sie mit Lefax Tropfen zu behandeln versuchen.
K. Lauffs

17
Kommentare zu "Stuhlgang"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: