Themenbereich: Flaschennahrung

"Wie stelle ich die Nahrung um?"

Anonym

Frage vom 19.03.2007

Leider konnte ich unseren Sohn nicht stillen, so dass er von Anfang an die Hypoallergene Anfangsnahrung HA1 von Hipp bekommen hat und auch zur Zeit (er ist jetzt 8 Wochen und 2 Tage alt) 6 x pro Tag, ca. alle 4 Std., diese bekommt. Er ist aber ein sehr schlechter Esser und muss zu fast allen Mahlzeiten geweckt werden, sonst würde er 10 Std. schlafen.
Wir sollen nun die Nahrung auf die normale Anfangsnahrung A1 von Hipp umstellen.
Wie können wir die Umstellung am besten für unseren Sonnenschein durchführen?
Können wir diese Umstellung z.B. in zwei Schritten durchführen, damit sich der Magen und Darm unseres kleinen Schatzes zuerst an die neue Nahrung gwöhnen kann? Also z.B. 1 oder 2 Wochen lang nur 2 Mahlzeiten, vielleicht die Spätäbends und Nachtmahlzeit, mit der A1-Nahrung geben und bei den anderen Mahlzeiten noch die HA1-Nahrung füttern? Dann könnten wir erst seine Reaktion, sein Befinden und auch die Verdauung genauestens beobachten?
Ist das überhaupt möglich oder schaden wir damit unserem Kind? Wäre es sinnvoller, gleich alle Mahlzeiten umzustellen?
Woran können wir erkennen, ob die A1-Nahrung gut und richtig für ihn ist?

Antwort vom 19.03.2007

Hallo!Es ist immer sinnvoll eine Nahrungsumstellung in Stufen vorzunehmen, weil man dann, wie Sie schon anmerkten, eine besser Kontrolle darüber hat, wie die Nahrung vertragen wird oder ob sich irgendwelche allergischen Reaktionen z.Bsp. zeigen. Jedoch würde ich die Tagmahlzeiten zuerst umstellen, da Sie Ihr Kind dann besser beobachten können. Es sind aber mit hoher Wahrscheinlichkeit keine großen Verdaungsprobleme zu erwarten, da die Zusammensetzung der Milch sehr ähnlich ist, lediglich der Kohlenhydrategehalt höher ist und die Eiweiße eine leicht veränderte Form haben. Alles Gute.
Cl.Osterhus

25
Kommentare zu "Wie stelle ich die Nahrung um?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: