Themenbereich: Geburt allgemein

"Kaiserschnitt oder normale Geburt?"

Anonym

Frage vom 23.03.2007

Liebe Hebamme,
ich war gestern bei der Geburtsplanung in der 37 +3. Diese hat mich etwas durcheinander gebracht und vor die Frage gestellt Spontangeburt oder Kaiserschnitt.
der arzt rät zu einem kaiserschnitt...
weil er mich als risiko schwangere einstuft wegen dem wasser dem blutdruck...dem eiweiß...und wegen der größe...(150cm).
Außerdem meint er bei meinem Becken(22) sollte der kopf von dem Zwerg nicht größer sein als 34cm und die hat er schon...naja hab ne Woche Bedenkzeit bekommen...ich kann es auch normal probieren dann würden sie zusehen dass ich bis zum Termin komme aber ich darf keinesfals übern Termin gehen wäre für beide nich gut....
und sie würden alles für nen Kaiserschnitt fertig machen wenn ichs normal probiere weil das Risiko halt hoch ist dass ich das nicht schaffe.
Ich habe nun absolut keine Ahnung wofür ich mich entscheiden soll. Meine Mutter hat vier Kinder spontan geboren aber die waren auch alle schmal und kurz. Und dass ist diesmal bei mir nicht der Fall da mein Mann dem Kleinen wohl einiges vererbt hat, denn er ist 190cm groß.
Was würden sie mir denn raten?

Lg Silvia

Antwort vom 23.03.2007

Hallo, ich kann Ihnen nur raten eine normale Geburt anzustreben. Zur Zeit wird bei ca. 28% der Frauen ein Kaiserschnitt vorgeschlagen. Als notwendig angesehen werden höchstens 15%. Es heisst offiziell "die Frauen wollen das lieber" aber nur daher, dass etliche Angst eingeredet bekommen. Normalerweise kommt das Kind von alleine, wenn der Platz eng wird. Bei Frauen, die ein kleines Becken haben, tritt der Kopf oft schon vorher ins Becken ein. Außerdem kann es sich anpassen. das jetzt im US gemessene Maß hat nichts zu tun mit dem Durchtritts-Durchmesser bei der Geburt. Gegen einen Kaiserschnitt spricht vor allem, dass es auch eine Weichenstellung für spätere Kinder ist. Wenn Sie bei dem Befund jetzt einen bekommen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie auch bei weiteren Kindern einen bekommen. Nach Kaiserschnitt werden Frauen häufiger nicht wieder schwanger, Komplikationen sind häufiger und die Anzahl möglicher Kinder ist begrenzt. Auch für das Kind ist eine normale Geburt besser. Klar, wenn sich bei der Geburt selbst rausstellen sollte, dass es nicht geht, ist ein Kaiserschnitt notwendig, aber das unterscheidet Sie nicht von anderen Frauen. Ich würde Ihnen dringend raten sich eine Hebamme zu suchen, die Sie bei der Geburt begleitet. Zumindest sollten Sie sich im Vorfeld noch mal mit einer freiberuflichen Hebamme beraten. Damit das Kind in den letzten Wochen nicht zu sehr zulegt, können Sie auf Zucker, zuckerhaltige Getränke, Fruchtsaft und Obst in größeren Mengen, verzichten. Auch die Wassereinlagerungen u.ä. können Sie eventuell noch positiv beeinflussen. Wichtig ist hier eine ausreichende Eiweiß- und Salzzufuhr. Auch hier kann Sie Ihre Hebamme beraten.
ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

26
Kommentare zu "Kaiserschnitt oder normale Geburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: