Themenbereich: Flaschennahrung

"Milchbrei statt Fläschchen?"

Anonym

Frage vom 25.03.2007

Hallo, meine Tochter (7 1/2 Monate) bekommt schon seit 2 Monaten mittags einen Gemüsebrei und seit einigen Wochen abends eine Getreide-Milchbrei. Nachmittags gebe ich ihr das Fläschchen. Leider hat sie seit ca. 5 Tagen nach dem Fläschchen immer Probleme, ihr kommt es hoch und sie muss spucken. Ich bin jetzt ziemlich ratlos! Könnte sie einen Infekt haben (wäre komisch, da sie die anderen Breimahlzeiten gut verträgt) oder deutet es auf eine Milchunverträglichkeit hin? Oder sollte ich ihr, um den Bedarf an Milch weiterhin zu decken, lieber Milchbrei statt Fläschchen geben? Könnte es zu viel Flüssigkeit sein? Danke.

Anonym

Antwort vom 25.03.2007

Hallo,

vielleicht ist die Milch zu dünnflüssig. Sie erwähnen nicht, welche Milch Sie für das Fläschchen nehmen. Es wäre sinnvoll, die Milch zu wechseln.Wenn das nicht funktioniert, könnten Sie die Verabreichung eines Milchbreis statt der Flasche in Erwägung ziehen. Allerdings eine geringere Menge, da Brei deutlich mehr Kalorien hat als eine Flasche. Und denken Sie an zusätzliche Flüssigkeit.
An einen Infekt glaube ich nicht , da es dem Kind ansonsten gutgeht.
K. Lauffs

27
Kommentare zu "Milchbrei statt Fläschchen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: