Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Sollte ich einen Test machen?"

Anonym

Frage vom 27.03.2007

Sehr geehrte Hebammen!
Ich habe da ein Problem. Ich habe ende J√§nner eine Zeitlang starke Antibiotika genommen, nebenbei auch die Pille. Wir haben nicht zus√§tzlich verh√ľtet. Ich nehme die Pille jetzt seit 5 Jahren und solche Anzeichen hatte ich noch nie. Ich hatte meine Tage immer regelm√§√üig und auch immer die selben Anzeichen meiner Regelblutung. Seit ungef√§hr zwei Wochen habe ich Unterleibsschmerzen und Bl√§hungen, √úbelkeit und muss oft Wasserlassen. Ich reagiere auch anders auf Ger√ľche und ich selber bemerke Stimmungsschwankungen. Ich habe nachgerechenet und die Zeitspanne w√ľrde sich ausgehen. es war genau in der Zeit, wo ich meine fruchtbaren Tage hatte. Meine Letzte Regel war auch 2 TAge sp√§ter und nur ganz schwach und sie hat kaum 2 Tage gedauert. Jetzt mache ich mir doch ein wenig Sorgen, weil auch mein Bauch sich so komisch anf√ľhlt. Ist es n√∂tig einen Schwangerschaftstest zu machen? Eine schnelle Antwort w√§re mir sehr wichtig. Herzliches Danke im voraus. Liebe gr√ľ√üe!

Antwort vom 27.03.2007

Hallo, eine "fruchtbare Zeit" gibt es mit der Pille nicht. Wenn es zu St√∂rungen der Funktion der Pille kommt, kann sie zu jeder Zeit des Zyklusses auftreten. Es spricht nichts dagegen, dass Sie einen Test machen, wenn Sie die Vorstellung beunruhigt, dass Sie schwanger sein k√∂nnten. Die Wahrscheinlichkeit halte ich von dem was Sie schildern f√ľr gering, aber letztendlich ist es ja auch kein Zustand, dass Sie sich im Ungewissen f√ľhlen. Ein Test gibt ca. drei Wochen nach einer m√∂glichen Befruchtung ein recht zuverl√§ssiges Ergebnis, das durch die Einnahme der Pille nicht beeintr√§chtigt wird.
Alles GUe, Monika

15
Kommentare zu "Sollte ich einen Test machen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: