Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wie schlimm sind Umweltgifte?"

Anonym

Frage vom 29.03.2007

Guten Tag!

Ich habe ein Kind und wir "basteln" gerade an Nr. 2. Theoretisch(!) könnte ich zB gestern schwanger geworden sein (Ovu-Test positiv).

Jetzt fange ich Ende April (als freie Dienstnehmerin, sprich Schwangerschaft wäre kein Problem) bei einem neuen Dienstgeber an. Ich war heute erstmals in der Zweigstelle zu einem Gespräch. Das Haus wurde im Dezember renoviert und es riecht ziemlich stark nach frischer Farbe - kein sehr "gesunder" Geruch. Eine Kollegin, die dort kurz nach der Renovierung begonnen hat, meinte, dass sie die ersten drei Tage Kopfweh bekommen hat, vermutlich eben von diesen Ausdünstungen, danach hat sie nichts mehr gespürt.

Jetzt zerbreche ich mir den Kopf, ob und wenn ja, wie schlimm dieses Umweltgift in der Schwangerschaft wäre. Ich würde von Mo-Do je vier Stunden dort sein. Es kann ohnehin sein, dass ich in eine andere Zweigstelle komme, darauf habe ich aber keinen Einfluss.

Wie beurteilen Sie das?

Besten Dank.

Anonym

Antwort vom 29.03.2007

Hallo, wichtig scheint mir, dass Sie viel die Räume lüften(jetzt kommt ja zum Glück die wärmere Jahreszeit).Klingt wirklich nicht so gesund, wenn sich der Farbgeruch bis heute gehalten hat. Ob es tatsächlich auch jetzt noch irgendwelche Auswirkungen haben könnte, hängt von der Zusammensetzung der Farbe ab und kann ich nicht beurteilen. Allerdings saß die Kollegin mit den Kopfschmerzen auch direkt nach der Renovierung schon in den Räumlichkeiten, da war es sicher noch belastender. Hören Sie gut auf Ihren Körper und setzen Sie gegebenfalls aus, wenn Sie Kopfschmerzen bekommen sollten. Alles Gute,Barbara

24
Kommentare zu "Wie schlimm sind Umweltgifte?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: