Themenbereich: Stillen allgemein

"wann schläft mein Kind durch?"

Anonym

Frage vom 29.03.2007

Hallo, mein Sohn ist jetzt fast 5 Wochen alt und ich stille. Dies tue ich ca. 8 - 10 mal in 24 Stunden. Das zehrt so sehr an meinen Nerven, vor allem nachts, dass ich inzwischen nervlich total am Ende bin und schon ernsthaft aufpassen muss, dass ich meinen Frust und meine Wut nicht an dem Kleinen auslasse. Manchmal lasse ich ihn inzwischen alleine auch mal 30 - 60 Minuten schreien, weil ich es einfach nicht mehr ertrage. Ich weiß - Muttermilch ist das Beste für ihn, aber ist es das auch noch, wenn er dann eine wütende, gereizte und total gestresste Mutter hat? Ich würde so gerne abstillen, ich weiß nicht, wie lange ich das noch durchhalte... Aber dabei habe ich so ein schlechtes Gewissen und denke mir manchmal, ob es nicht sein könnte, dass er vielleicht in wenigen Wochen schon nicht mehr so oft gestillt werden will - vor allem nachts. Besteht dafür Hoffnung, oder wird das mit dem Durchschlafen nocht länger auf sich warten lassen?

Anonym

Antwort vom 30.03.2007

Hallo, Stillen ist sicherlich rundum das beste für Babys, aber nicht um jeden Preis. Stillen kann unglaublich viel Nerven und Energie kosten. Und wenn Sie nur noch darunter leiden, dass Sie Ihr Kind schon alleine schreien lassen, dann sollten Sie eine Lösung finden, die Ihnen beide besser passt! Ich kann Ihnen nicht sagen, wann Ihr Kind durchschlafen wird oder ob es mit Flaschennahrung schneller durchschlafen wird. Aber vielleicht kostet es Sie weniger Energie, nachts ein Fläschchen zu richten, oder vielleicht kann sogar Ihr Partner eine Mahlzeit nachts geben...Sie können ja sowohl stillen- um Ihrem Kind die guten immunstärkenden und verdauungsfördernden Elemente weiter zu geben- als auch ein- drei Stillmahlzeiten durch eine Premilch ersetzen. Wenn Sie oder Ihr Partner oder vorherige Kinder von Ihnen Allergien haben, sollten Sie HA Pre geben. Alles Gute!Barbara

33
Kommentare zu "wann schläft mein Kind durch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: