Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Geht die Blutung weg durch Uterogest?"

Anonym

Frage vom 30.03.2007

Hallo, ich bin in der 8.SSW und lag vor 7 Tagen mit schweren Blutungen mit richtigen Klumpen dazwischen im Krankenhaus. Mit dem Baby war alles in Ordnung. Seit 2 Tagen bin ich nun zu Hause, habe aber immer noch etwas Blut wenn ich auf die Toilette gehe. Es handelt sich um rotes und braunes Blut. Wenn ich viel liege dann ist es weniger, wenn ich laufe dann ist es wesentlich mehr. Heute morgen war ich nochmal beim Arzt aber da war gar nichts mehr. Als ich nach Hause kam war wieder was da. Ich nehme Utrogest und Magnesium. Was kann das sein mit den Blutungen? Muss ich mir Sorgen machen? Ich hatte vor zwei Jahren schon eine Fehlgeburt. Und vor 7 Jahren bei meinem Sohn auch schon in der Frühschwangerschaft so eine starke Blutung, die aber schnell weg war. Muss ich jetzt was beachten? Ich habe schon etwas Angst. Ich habe auch ab und zu ein leichtes Ziehen im Unterbauch. Und was hat das mit dem Utrogest auf sich? Kann das schaden? Geht die Blutung dadurch weg? Wie lange kann das noch weiter bluten und wo kann das weg kommen?

Anonym

Antwort vom 31.03.2007

Hallo, in jedem Zyklus baut sich eine dicke starke Gebärmutterschleimhaut auf, um sich für eine mögliche Schwangerschaft zu rüsten: dass sich nämlich das befruchtete Ei weich und satt einnisten kann. Kommt es nicht zu einer Schwangerschaft, blutet diese Schleimhaut wieder ab: die Periodenblutung, ein neuer Zyklus hat begonnen. Wenn sich aber das befruchtete Ei einnistet, nimmt es nur ein minikleines Fleckchen der Gebärmutterinnenwand in Anspruch- ringsdrumherum kann es dann etwas oder auch über einen längeren Zeitraum abbluten, ohne dass die Schwangerschaft gefährdet wird. Manchmal passiert das zyklisch- wie wenn wiederholt eine (leichtere) Periode auftritt. Das Ziehen kann daher kommen, dass die Gebärmutter wächst, dass sich gerade alle Energie im Unterleib versammelt...Utrogest soll die Schwangerschaft hormonell unterstützen, wie lange Sie das noch nehmen sollen, müssen Sie mit ihrem FA besprechen. Geduld und alles Gute!Barbara

12
Kommentare zu "Geht die Blutung weg durch Uterogest?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: