Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Verlängerter Zyklus durch Östrogene?"

Anonym

Frage vom 03.04.2007

Hallo Liebes Hebammen Team,
ich bin sehr froh, dass es diese Seite gibt und ich mich an Sie wenden kann.
Ich bin langsam wirklich verzweifelt. Mein Mann und ich versuchen seit fast einem Jahr schwanger zu werden. Die ersten beiden Zyklen nach Absetzen der Pille waren "normal" 31 Tage lang. Dann wurde es chaotisch: es folgten Zyklen mit 53, 48 und 43 Tagen.
Nachdem mein letzter Zyklus nur 38 Tage lang dauerte und ich genau 15 Tage vor einsetzen der Blutung einen positiven LH Test hatte, war ich mir sicher, dass sich jetzt alles einspielt. Heute bin ich aber schon wieder am Zyklustag 43 angekommen - Periode nicht in Sicht SS-Test negativ :-(. Meine Frauenärztin konnte ausser einem leicht erhöhten Östrogenwert nichts feststellen. Woran kann das liegen - hängt der lange Zyklus mit dem Östrogen zusammen? Was kann ich tun, um endlich einen regelmäßigen Zyklus zu bekommen und schwanger zu werden? (ich nehme momentan Frauenmantel Urtinktur) Ich befürchte, ich habe mit so langen Zyklen sicher keinen Eisprung, oder? Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Anonym

Antwort vom 03.04.2007

Hallo, durch die langen Zyklen haben Sie nicht alle 4 Wochen einen Eisprung sondern eben alle 2 Monate oder so. Dadurch verringern sich die Chancen und kann es insgesamt länger dauern, bis Sie schwanger sind. Aber ein langer Zyklus heißt nicht zwangsläufig, dass kein Eisprung stattfindet. Am Östrogenspiegel im Verlauf des Zyklus läßt sich relativ gut ablesen, wie ein Ei heranreift. Fragen Sie doch nochmal nach, wie Sie den erhöhten Östrogenwert einzuordnen haben. Alles Gute!Barbara

34
Kommentare zu "Verlängerter Zyklus durch Östrogene?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: