Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Ängstlichkeit nach Fehlgeburt"

Anonym

Frage vom 04.04.2007

Guten Tag liebe Hebammen
Ich mache mir große Sorgen. Am 26. Februar hatte ich eine frühe fehlgeburt ( windei) in der 6. Woche ohne Ausschabung.
Nun bin ich ohne dazwischenliegenden zyklus wieder schwanger, aber so früh, dass ich erst am 17. April einen Termin für Ultraschall bekommen habe. mein HCG wert lag, wenn ich es richtig verstanden habe, bei 198., also kann ich höchstens in der 5. Woche sein? Nun mein Problem: da ich so hyperängstlich wegen der letzten FG war, habe ich nun beinahe jeden tag einen schwangerschaftstest gemacht( ich weiß, es klingt idiotisch), und dieser ist jedesmal nur sehr schwach positiv. eigentlich müssste sich der hcg wert doch aber alle zwei tage verdoppeln, oder? Hinzu kommt, dass ich fast gar kein brustspannen habe, was bei der schwangerschaft im februar ganz anders war. ich mache mir deshalb große sorgen, weil ich erwarte , dass ich mich jetzt genauso fühlen müsste wie im februar. kann der schwach bleibende schwangerschaftstest auf eine extrauterine schwangerschaft hindeuten? Bedeutet das fehlen des Spannens in der Brust, dass etwas nicht stimmt? müssen menstruationsähnliche schmerzen auf eine erneute fehlgeburt oder eileiterschwangerschaft hindeuten.? das waren viele fragen, ich hoffe, sie können mir trotzdem helfen, da ich sehr große angst habe und mir so sehr wünsche , dass vielleicht doch alles gut ist.
freundliche Grüße

Anonym

Antwort vom 04.04.2007

Hallo, ich kann mir gut vorstellen, dass Sie nach der noch nicht verdauten Fehlgeburt sehr verunsichert sind. Ich kann Ihnen keine Versprechungen machen, dass dieses Mal alles gutgehen wird. Aber trotzdem haben Sie große Chancen, dass sich alles normal entwickelt!
Die sehr rasche Schwangerschaftsfolge und Ihre Angst kann verantwortlich dafür sein, das sich bisher alles anders anfühlt und gestaltet. Warten Sie ab, was weiter passiert. Es könnte auch noch sein, dass der erhöhte HCG-Wert(bzw. schwach-pos. SS-Test) noch die abfallenden Hormone der letzten Schwangerschaft sind. Geduld, Sie können nichts beschleunigen- nehmen Sie sich Zeit für sich, und/oder auch eine Hebamme, die Sie von Anfang an begleiten kann! Alles Gute!Barbara

22
Kommentare zu "Ängstlichkeit nach Fehlgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: