Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Aspirin bei wenig Fruchtwasser?"

Anonym

Frage vom 10.04.2007

Meine Frauenaerztin hat in der 16./17.Woche festgestellt, dass zu wenig Fruchtwasser vorhanden sei. Das Baby sein gross und haette wenig Platz. Dennoch bewegt es sich rege und ich spuere es auch schon. Nun sagte sie, sie wolle mich in 3 Wochen wiedersehen und dann notfalls Babyaspirin verschreiben
Frage: Kann das Babyaspirin schaden und bei anderen Ursachen fuer das wenige Fruchtwasser ( ausser Plazentainsuffizienz) negativ wirken? z.b. wenn es Diabetis waere?
Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 10.04.2007

Hallo, Aspirin wird in bestimmten Fällen ganz bewußt während der Schwangerschaft eingesetzt. Es muss dann gering dosiert werden und sollte nur in Absprache mit dem Arzt erfolgen. Dieser Befund von "wenig Fruchtwasser" in dieser frühen Woche hat erstmal noch keinerlei Bedeutung. Er muss sich beim nächsten Ultraschall erst wieder bestätigen. Lassen Sie sich erklären, was das Aspirin dann für einen Effekt haben soll, wenn nicht sowieso dann wieder alles im Normbereich liegt! Gegebenenfalls können Sie sich auch eine Zweitmeinung bei einer anderen FÄ einholen. Und entscheidend ist, was Sie fühlen, wie es Ihrem Kind geht! Ich finde es schon ein sehr gutes Zeichen, dass sich Ihr Kind so munter bewegt. Das kann es nicht mehr, wenn es zu wenig Fruchtwasser hat! Alles Gute!Barbara

25
Kommentare zu "Aspirin bei wenig Fruchtwasser?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: