Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Wie kann ich die erste Zyklushälfte verkürzen?"

Anonym

Frage vom 13.04.2007

Liebes Hebammen-Team,
ich (26) habe in 09/2006 nach 11 Jahren die Pille abgesetzt. Der erste Zyklus war 63 Tage, die folgenden regelmäßig 40 Tage. Anhand der Temperatur konnte ich feststellen, dass ich eine lange erste Zyklushälfte habe, also ES meist am 26.ZT. Trinke seit 2 Zyklen täglich Frauenmantel- und Himbeerblättertee, aber an der Zykluslänge hat sich bislang nichts geändert. Was für Ursachen kann eine lange erste Zyklushälfte haben? Sollte ich evtl meinen FA aufsuchen? Und was kann ich noch tun, um die erste Hälfte zu verkürzen? Für euren Ratschlag herzlichen Dank!

Antwort vom 13.04.2007

Hallo, wenn Sie eine lange erste Zyklushälfte haben, braucht die Gebärmutterschleimhaut einfach eine Weile bis sie sich so aufgebaut hat, dass ein befruchtetes Ei sich einnisten könnte. Es ist ja noch nicht so lange her, dass Sie die Pille abgesetzt haben und da Sie schon früh damit angefangen haben, hatte Ihr Körper wenig Gelegenheit eine geregelte Hormonproduktion und alles was mit dem Zyklus zusammen hängt zu entwickeln. Positiv ist, dass Sie einen Eisprung haben und von alleine ein Zyklus entsteht. Die Länge der ersten Zyklushälfte hat keinen Einfluss auf die Fruchtbarkeit. Sie können also trotz verlängertem Zyklus schwanger werden und brauchen keinen FA aufzusuchen. Auch ohne vorher so lange die Pille genommen zu haben ist ein Jahr Wartezeit auf den Eintritt einer Schwangerschaft ganz normal. Bleiben Sie entspannt und genießen Sie die Verhütungsfreie Zeit. Sie haben Ihren Körper sehr lange beeinflusst und ich würde Ihnen raten jetzt erst mal gar nichts zu tun, sondern Vertrauen in die Selbstregulation zu setzen, die auch beim Eintritt einer Schwangerschaft wichtig ist. Zu viel Eingreifen in den sich aufbauenden Eigenmechanismus bringt Mehr durcheinander als es nützt.
Alles Gute und viel Erfolg, Monika

41
Kommentare zu "Wie kann ich die erste Zyklushälfte verkürzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: