Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Kann sich die Größe noch anpassen?"

Anonym

Frage vom 21.04.2007

Hallo,

ich bin derzeit in der 21+1 SSW. Letzte Woche war ich zur Feindiagnostik. Hier wurde mir gesagt, das unser Kind einen größeren Bauch- und Kopfumfang hat als normal. Auch ist es schon größer, als andere Babys in dem Zeitraum. Momentan wiegt es ca. 450 Gramm. An einer Vererbung bzgl. der Größe kann es eigentlich nicht liegen, da ich selber 163 cm und mein Freund 170 cm ist. Vom behandelten Arzt besteht der Verdacht auf eine Schwangerschaftsdiabetis. Da ich frühestens in der 24. SSW einen Test machen kann, heißt es warten. Mich quält aber seither folgende Frage: Ist es möglich, wenn sich diese Vermutung bestätigt und behandelt wird, dass ich ein normal großes Baby (50-52 cm) mit einem normalen Gewicht (3200g - 3500g) und gut ausgereiften Organen zur Welt bringe. Oder gleicht sich der jetzt schon bestehende Größenunterschied zu anderen Babys bis zum Schluß nicht mehr aus?
Vielen Dank im Voraus.

Anonym

Antwort vom 21.04.2007

Hallo, Kinder wachsen nicht linear, sondern haben gern Wachstumsschübe und sind "plötzlich" wieder ein Stückchen größer. Deswegen werden so Messungen immer Wochen später wiederholt, weil eine einzige Messung wenig Aussagekraft hat. Wahrscheinlich heißt es bei der nächsten Messung, dass Ihr Kind normal gedeiht und wächst. Hätte Ihr Arzt dringlichen Verdacht auf Diabetes, hätte er sofort einen Diabetestest veranlasst.
Bisher sehe ich keinen Grund zur Sorge, dass Ihr Kind zu schnell oder zu groß wachsen wird! Hören und fühlen Sie in sich hinein, wie es Ihrem Kind geht. Das ist viel entscheidender als irgendwelche von einem Computer(Ultraschall) geschätzten Maße! Alles Gute,Barbara

24
Kommentare zu "Kann sich die Größe noch anpassen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: