Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kann sich mein Kind noch drehen?"

Anonym

Frage vom 24.04.2007

Hallo,
ich bin in der 28 ssw und bei den letzten 4 Vorsorgeterminen (abstand 4 Wo) lag mein Sohn immer in BEL, jetz hab ich Angst das er sich gar nicht drehen kann, er tritt zwar schon kräftig, aber ich weiß nicht ob man es spührt bzw. ob es sich anders anfühlt wenn er sich dreht.
Danke für die Antwort

Anonym

Antwort vom 24.04.2007

Hallo,

es ist noch nicht zu spät, Ihr Kind kann sich noch drehen, keine Sorgen!
Sie können aber selber versuchen Ihr Kind positiv zu unterstützen.
Versuchen Sie Ihr Becken höher zu lagern als Ihren Kopf, das kann man einerseits versuchen indem man z.B. mit den Knien auf einen Hocker geht und sich dann nach vorne unten beugt und den Kopf auf die Fäuste ablegt. Oder man legt das Becken auf das Sofa und den Oberkörper auf den Boden, bei dieser Variante kann einem aber auch ein bißchen schlecht werden, in dem Fall würde ich die Beuge nach vorne bevorzugen.
Der Sinn dahinter ist, daß der Steiß wieder ein bißchen den Kontakt zum Becken verliert, dadurch wieder beweglicher ist und dann natürlich eine Drehung einfacher passieren kann.
Es gibt auch Kolleginnen, die haben gute Erfahrung mit Moxen bei Beckenendlagen gemacht, versuchen Sie doch an Ihrem Ort jemanden zu kontaktieren.
Die Drehung an sich muß man nicht unbedingt spüren, der Unterschied ist, daß der als harte Kugel unter dem Rippenbogen fühlbare Kopf nicht mehr an dieser Stelle ist. Versuchen Sie doch einfach mal den Kopf zu ertasten, dann können Sie auch selber feststellen, ob sich etwas getan hat.

Viel Glück

Diekmann

24
Kommentare zu "Kann sich mein Kind noch drehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: