29383 Hebammenantworten zu Schwangerschaft, Geburt & Baby


Themenbereich: Gesundheit allgemein

"Zu wenig rote Blutkörperchen?"

Frage:

Hallo, habe vor 7 Tagen nach Schwangerschaftsvergiftung in der 34+5Woche per kaiserschnitt entbinden müssen. Baby 2000g und 44cm, schien anfangs alles okay. Gerstern wurden zu
wenig rote Blutkörperchen festgestellt. Haben große
Sorgen, weil keiner sagt wie schlimm das ist oder was
unternommen wird. Event. wird Infektion vermutet,
Eisen soll erst in ca. 4 Wochen gegeben werden, wenn
keine Bessereung eintritt. Sind unsere Sorgen berechtigt od. kommt so etwas öfter vor? Über eine
schnelle Antwort würden wir uns sehr freuen. Danke!

Antwort:

Hallo, eine sogenannte Anämie kann unterschiedliche Ursachen haben, auf die geachtet werden wird: wahrscheinlich werden Ihre Blutgruppen verglichen; es wird sicher auf Infektionszeichen hin untersucht(Blutentnahme, Temperatur, Vitalität, Trinklust). Es kann gut sein, dass es keiner Therapie bedarf und Ihr Kind sich wunderbar weiter entwickelt. Sollte Eisen oder ein Antibiotikum gegeben werden müssen, werden Sie sicher informiert. Fragen Sie genau nach bei den Ärzten, was diese Blutarmut zu bedeuten hat. Unter www.gestose-frauen.de können Sie ganz speziell zur Schwangerschaftsvergiftung und deren Auswirkungen umfassende Informationen erhalten. Alles Gute!Barbara

Antwort: Barbara Portele, 25.04.2007

Kommentare zu "Zu wenig rote Blutkörperchen?"

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.
Kommentar verfassen

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: