Themenbereich: Flaschennahrung

"Bekommt mein Kind zuviel Milch?"

Anonym

Frage vom 01.05.2007

Liebe Hebamme,

meine Tochter ist knapp 8 Monate alt. Da meine Milch nun nicht mehr reicht, bekommt sie seit einigen Tagen morgens (210ml) und vormittags (110ml) Pre-Milch, mittags isst sie ein Gläschen, nachmittags einen Getreide-Obst-Brei (vor 3 Wochen eingeführt) und abends gibt es einen Milchbrei mit 210ml Pre-Milch. Bis vor ein paar Tagen hat sie den Milchbrei geliebt und förmlich verschlungen. Doch seit einigen Tagen ist das Essen dieses Breis der reinste Kampf. Es steigert sich täglich und sie isst immer weniger davon. Sie hat aber Hunger, Apfelmus isst sie dann ohne Probleme! Ich weiß nicht mehr genau, wann es angefangen hat, aber evtl. seit ich ihr vormittags die 2. Pre-Flasche gebe bzw. meine Milch nicht mehr zum Stillen gereicht hat.

Ist ihr die Milch am Abend im Brei zuviel? Soll ich die Vormittagsflasche z.B. durch Banane mit Dinkelzwieback ersetzen oder ist das noch zu früh?

Anonym

Antwort vom 02.05.2007

Hallo, es kann so Phasen geben, in denen die Kinder plötzlich etwas wieder weniger mögen. Es handelt sich aber in der Regel nur um Phasen. Da sie die Pre-Milch ansonsten gerne nimmt, liegt es wahrscheinlich nicht an der Pre-Milch. Sie können das Apfelmus auch direkt zum Brei dazu geben. Vielleicht schmeckt er ihr dann wieder besser. Sie braucht auch bis zum Ende des ersten Lebensjahres noch 400-500ml Pre-Milch(oder etwa 3 Stillmahlzeiten), wenn Sie also nicht mehr stillen, braucht sie diese Menge(Sie können zum Abendbrei evtl. etwas mehr mit Wasser verdünnen und weniger Premilch nehmen) . Alles Gute,Barbara

22
Kommentare zu "Bekommt mein Kind zuviel Milch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: