Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Rauchen und Kinderwunsch"

Anonym

Frage vom 02.05.2007

Hallo liebes Hebammen-Team,
ich und mein Mann versuchen seit 2 Monaten schwanger zu werden. Leider habe ich dieses Laster, dass ich so ein zwei mal die Woche noch rauche, ich hab´s leider noch nicht gaschafft es ganz aufzugeben.
Ich habe nun schon öfter gehört, dass man auf jeden Fall bevor man schwanger ist ganz aufhören soll weil das während der Schwangerschaft ganz schlecht sei.
Natürlich weiß ich das es generell besser ist nicht zu rauchen, aber meine Frage ist nun, ob es sehr schlimm ist, wenn man erst nach einem positiven Testergebnis das Rauchen ganz aufgibt.

Danke für die Hilfe!

Antwort vom 02.05.2007

Wie Sie schon wissen (steht ja auf jeder Schachtel!) ist Rauchen gesundheitsschädlich, ob schwanger oder nicht. Da das Rauchen die Durchblutung verändet, ist davon auszugehen, dass u.a. die Schleimhaut der Gebärmutter einer Raucherin nicht optimal durchblutet ist und somit das befruchtete Ei keine einwandfreien Bedingungen zur Einnistung vorfindet. Sie sind nun keine Kettenraucherin, so dass dieses Problem überschaubar zu sein scheint und vermutl. keinen Grund darstellen wird, dass es erst gar nicht zu einer Schw. kommen könnte. Aber gerade deswegen frage ich mich, ob es für Sie nicht ein "Klacks" wäre, das Rauchen einfach sein zu lassen?? Ob Sie nun schwanger sind oder nicht, es ist auh für Sie besser, nikotinfrei zu leben! Ich wünsche Ihnen alles Gute!

22
Kommentare zu "Rauchen und Kinderwunsch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: