Themenbereich: Hautprobleme

"Was kann ich gegen Babyakne tun?"

Anonym

Frage vom 03.05.2007

Hallo liebe Hebammen,
mein Sohn 6 Monate, hat im Alter von zwei Wochen eine sehr stark ausgeprägte Babyakne bekommen. Zwei Stellen jeweils am Ohr gehen und gehen nicht weg. Außerdem bekommt er überall am Körper kleine rote trockene Flechten,die kommen und gehen. Mein Kinderarzt hat mir eine Cortisonsalbe verschrieben, die ich aber ungern anwenden möchte. Was kann es sein und was kann ich tun. Vielen Dank und liebe Grüße aus Berlin

Anonym

Antwort vom 03.05.2007

Hallo, eine Ferndiagnose ist sehr schwierig zu stellen. Aber Muttermilch kann Wunder wirken: einfach immer- und immerwieder die betroffenen Stellen damit einreiben. Keine Pflegeprodukte außer reinen Ölen(wie z.B. Mandelöl oder Olivenöl,...)und am besten Baumwolle bzw. Leinen oder Seide anziehen. Shampoos sind noch nicht erforderlich(nur mit Wasser waschen)! Hinter den Ohren und in anderen Hautfalten mit einem feuchten Waschlappen säubern und hinterher trocken tupfen oder fönen(Geschlecht bedecken dass er nicht in hohem Bogen in den Fön pinkelt!). Sie können bei einer Hebamme vor Ort nochmals um Rat fragen oder aber eine zweite Meinung eines anderen Kinderarztes sich anhören(evtl. einer mit Naturheilkundeverfahren)Alles Gute,Barbara

31
Kommentare zu "Was kann ich gegen Babyakne tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: