Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Längere Zeit bis sich HCG bildet?"

Anonym

Frage vom 10.05.2007

Hallo!
Glückwunsch zu dieser Seite!Sie ist sehr informativ.
Nun zu meiner Frage!

Hatte meine letzte richtige Periode am 01.04.2007.War immer so,pünktlich und normal.
An dem Tag meines Eisprungs und 2 Tage danach hatte ich ungeschützten verkehr.
10 Tage nach dem Eisprung komische mir nicht bekanntes ziehen im Bauch.
Bekam dann am 29.04 2007 einen bräunliche Blutung mit mehr Schleim wie Blut.das hielt so 4 tage war aber ganz wenig.
Hatte wie gesagt noch nie Probleme mit der periode.
Ab Dienstag dem 01.05 2007 kann ich meinen geliebten Kaffee nicht mehr trinken und riechen.Bin geruchsempfindlich geworden und habe den ganzen Tag keinen Appetit.
Bin müde und mir ist etwas schwindelig.
Seit letztem Freitag kommt milchige Flüssigkeit aus meinen Brüsten und sie beginnen größer zu werden.Ein ziehen in ihnen ist auch zu spüren.
War vergangenen Donnerstag beim Arzt zum
Bluttets(HCG).War negativ.
Kann es ein das mein Körper länger braucht das HCG aufzubauen?
Könnte ich schwanger sein?
Ich hab das gefühl das es so ist.
Danke für ihre Antwort
Kerstin

Antwort vom 12.05.2007

Nachdem die Periode schon deutl. über 4 Wochen überfällig war, als der HCG-Test neg. war, sind Sie entweder nicht schwanger, oder ES und Befruchtung/ Einnistung haben später stattgefunden als vermutet, so dass noch kein HCG nachweisbar war. Das HCG wird von der Schjwangerschaft gebildet, ist also vorhanden, sobald sich eine lebende Schwangerschaft im Körper befindet. Warten Sie noch mal ein bisschen u wiederholen Sie den Test eventuell... Sollte es nich geklappt haben, noch ein Tipp: Die Chancen stehen ein bisschen günstiger, wenn Sie die 2-3 Tage vor dem erwarteten ES für den Geschlechtsverkehr nützen; die Spermien brauchen ja auch ein Weilchen, bis sie da sind, wo sie hin sollen! Alles Gute u danke für Ihr Kompliment!

16
Kommentare zu "Längere Zeit bis sich HCG bildet?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: