Themenbereich: Nachsorge

"Wie kann ich Kontraktionen fördern?"

Anonym

Frage vom 17.05.2007

hallo!ich habe vor zwei wochen entbunden und nun wurde gestern festgestellt durch ultraschall, dass sich noch eine ziemlich große menge blut in meiner Gebärmutter befindet. Meine ärztin riet mir zu einer ausschabung,im krankenhaus wurde es mit oxytocin (ich glaub so heißt das) versucht und der arzt meinte,da ich keine anderen beschwerden habe,solle ich es damit weiterversuchen...ich habe das gefühl,so richtig löst das noch nicht und wollte fragen,ob es vielleicht tees oder sonstige mittel gibt um dieses blut rauszubekommen? bzw kontraktionen zu fördern?
vielen dank schon im voraus!

Anonym

Antwort vom 17.05.2007

Sie sollten auf jeden fall noch mal mit Ihrer Nachsorge-Hebamme Kontakt aufnehmen. Die kann Ihnen bestimmt mit allerhand Tipps u Tricks von der Bauchmassage bis zu homöopath. Mitteln, Wickeln und Ernährung helfen. Ich kann aus der Ferne nur schwer was sagen, weil ich die Gründe nicht kennen, warum der Wochenfluss nicht abfließt u warum überhaupt eine US-Untersuchung gemacht wurde - das ist ja nicht Routine und da fiel bestimmt schon vorher was auf? Sie sollten jedenfalls unbedingt täglich mit Ihrer Hebamme Rücksprache halten bzw sie sollte sich bei einem Hausbesuch davon ein Bild machen, wie sich die Situation entwickelt. Alles Gute für Sie!

22
Kommentare zu "Wie kann ich Kontraktionen fördern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: