Themenbereich: Abstillen

"Abstillen nach sechs Wochen"

Anonym

Frage vom 19.05.2007

Thema: Abstillen von Felix, 6 Wochen.
Ich pumpe schon seit der Geburt ab da mein Sohn zu schwach war um an der Brust zu saugen. Seit 2 Wochen füttere ich pre-Nahrung zu da die Milch nicht mehr ausreicht. Ich möchte jetzt komplett abstillen. Ich trinke 3 mal tägl. Salbeitee und pumpe immer weniger ab. Was kann ich noch tun? Ich habe noch das Problem, dass ich nachts aufwache und mein Oberteil total nass ist da, die Brust ausläuft. Ich bitte um baldige Antwort.
Vielen Dank

Antwort vom 19.05.2007

Hallo,

die Probleme, die Sie schildern sind beim langsamen abstillen ganz normal. Aber diese Art von Abstillen, ist für Sie und Ihr Kind das Beste.
Zusätzlich zu dem Tee und langsam wenigeren pumpen, würde ich die Brust nach dem pumpen noch kühlen. Einfach ein Coolpack auf die Brust und einen gut sitzenden BH anziehen, dann verringert sich die Menge noch einmal schneller.
Außerdem gibt es noch ein homöopathisches Mittel mit Namen Phytolacca in einer D30 Potenz können Sie dieses Mittel 3 x 5 Globuli unter die Zunge legen.
Aber natürlich braucht der Körper einige Zeit um die Milchmenge zu reduzieren, ziehen Sie vielleicht auch einen BH nachts an, dann läuft die Brust nicht so aus.
Vielleicht nehmen Sie auch noch Kontakt zu einer freiberuflichen Hebamme in Ihrem Ort auf, bis zur 8.Woche nach der Entbidung, kann Sie noch Besuche bei Ihnen ohne Probleme abrechnen, bei Problemen auch noch länger.

Ich wünsche Ihnen viel Glück!

26
Kommentare zu "Abstillen nach sechs Wochen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: