Themenbereich: Fehlgeburt

"Angst vor erneuter Fehlgeburt"

Anonym

Frage vom 22.05.2007

Liebes Hebammenteam, ich bin 40 Jahre und hatte mittlerweile 2 Fehlgeburten. Jedesmal handelte es sich um eine evt.Unterversorgung der Placenta,(lt.meiner ehemaligen FÄ die aber leider keine weiteren Maßnahmen getroffen hatte).Nun bin ich wieder in der 7ten SSW und habe einen neuen FA der mich unter anderem zu einem Arzt überwiesen hat(Termin war schon vor meiner SS gemacht) der meinen Gerinnungswert im Blut(??) feststellt.Er meinte nun heute das es gut sein kann das ich eine Art SS Trombose,falls ich ihn richtig verstanden habe, haben könnte die die Placenta nicht richtig versorgt hat und die Kinder dann sterben. Meine erste SS war 13 Wochen, meine 2te 7.Er würde evt. vorsorglich Aspirin oder einen anderen Blutverdünner verschreiben, kann es natürlich erst nach der gründlichen Blutuntersuchung und den Ergebnissen sagen. Alles ganz prima, nur: ich bin in der 7ten Woche schwanger und habe natürlich nun Panik das es wieder zu spät sein könnte. Die Ergebnisse liegen erst in ein paar Tagen vor, und der Doc sagt: Abwarten !! Ist ja alles schön und gut aber mit 40 wird man nicht mehr so mir nichts-Dir nichts schwanger ! Ich bin sehr aufgeregt und habe sehr große Angst um mein Baby !! Können Sie mir das alles etwas näher erklären und mich vielleicht sogar etwas beruhigen ?? Vielen Dank im voraus und es ist schön das es Sie gibt !! Viele Grüße

Anonym

Antwort vom 24.05.2007

Hallo, wenn das Blut verstärkt dazu neigt zu gerinnen, kann es zu kleinen Trombosen kommen, d.h., das Blut verdickt sich und verstopft evtl. ein kleines Gefäß. Ihr FA vermutet, dass das bei den Fehlgeburten der Fall gewesen sein könnte: dass die Blutzufuhr zur Plazenta und somit zum Kind durch kleine Trombosen behindert war, weswegen die Plazenta unzureichend arbeiten konnte.
Es ist sicher sinnvoll, erst über eine Blutbestimmung diese Vermutung zu bestätigen, bevor das Blut unnatürlicherweise(zu sehr) verdünnt wird, was Blutungen zur Folge haben könnte.
In der Frühschwangerschaft fällt das Warten extra schwer, besonders nach Fehlgeburten. Dennoch wünsche ich Ihnen Mut und Vertrauen, diese besondere Zeit des ungewissen Wartens durchzustehen! Teilen Sie Ihre Sorgen mit Ihrem Partner/jemand Nahestehendem, dann geht es einfacher! Es ist gut möglich,dass jetzt eine wunderbare Schwangerschaft ansteht! Alles Gute,Barbara

23
Kommentare zu "Angst vor erneuter Fehlgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: