Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Zyklusveränderungen durch Schilddrüsenstörung?"

Anonym

Frage vom 27.05.2007

Hallo liebe Hebammenpraxis!
Ich bin 36, habe bereits ein Kind, vor 9 monaten wurde ich wieder schwanger, in 4 SSW leider abbruch mit Verdacht auf Bauchhölen SS. Ab diesem Zeitpunkt war meine Perione sehr schwach, kaum Ausfluss, Periodenlänge von 28 auf 35 Tage verlängert. Erst habe ich Utrogest verschrieben bekommen, dann im März wurde Schilddrüssenschwäsche diagnostiziert (wert 3.08). Nach Tiranojod (6 Wochen) Wert wieder normal (wert 1,5). Die letzten 3 Monate hatte meine Periode allerdings komplett ausgesetzt. Meine Periode ist zwar wieder da, aber der Ausfluss ist immer noch extrem schwach, was für mich bedeutet, dass immer noch kein E-Sprung und Schleimhautbildung erfolgt. Diese Probleme hatte ich vor der 1. SS überhaupt nicht und das traurige ist, ich habe das Gefühl, dass mir die Ärzte, bei den ich war, nicht zuhören. Was kann ich tun? So langsam, nach 1,5 Jahren vergeblicher Versuche werde ich verzweifelt. Liebe Grüsse. Dita

Antwort vom 30.05.2007

Es ist gut möglich, dass Ihre Zyklusveränderungen/ -störungen mit den Schilddrüsenmedikamenten zusammen hängen. Sie sollten auf einer gründlichen Untersuchung und Einstellung des Medikaments bei eineR erfahrenen InternistIn bestehen. Parallel dazu sollten Sie beginnen, ein Zyklustagebuch zu führen, Basaltemperatur messen u Schleim beobachten, um genauer sagen zu können, ob u wann Ihr Zyklus verändert ist, ob ein Eisprung stattfindet etc. Anhand einiger Z-Kurven können Sie dann genauer mit der Frauenärztin besprechen, welche geeigneten Maßnahmen infrage kommen. Sie können auf jeden Fall Frauenmanteltee trinken, der unterstützt "die Weiblichkeit" und kann auf keinen Fall schaden! Alles Gute!!

22
Kommentare zu "Zyklusveränderungen durch Schilddrüsenstörung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: