Themenbereich: Stillen allgemein

"Muss ich abstillen nach einem Zeckenbiss?"

Anonym

Frage vom 13.06.2007

Liebes Hebammen-Team,
ich stille derzeit unseren drei Monate alten Sohn voll. Da ich gerade eine Zecke an mir entdeckt habe, die seit ein paar Stunden schon gesaugt haben muss, bin ich bezüglich des Stillens verunsichert. Ich selbst bin gegen FSME geimpft, jedoch natürlich nicht gegen Borreliose. Was soll ich nun bis zu einem ggf. positiven Befund tun? Kann ich trotzdem weiter stillen oder ist das Risiko einer Übertragung zu hoch, so dass ich abstillen muss?
In der Hoffnung auf eine beruhigende Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen.

Antwort vom 13.06.2007

Guten Abend,

ein Zeckenbiß verunsichert immer, vor allem jetzt, wo in der Presse wieder sehr gewarnt wird.
Aber ich kann Sie beruhigen, es sind nicht alle Zecken mit Borreliose infiziert.
Warten Sie die nächsten Tage in Ruhe ab, falls die Zecke mit Borreliose infiziert war, würde sich nach 5-10 Tagen ein roter Ring um die Einstichstelle bilden, dann müßten Sie auf jeden Fall sofort zum Arzt und bräuchten eine Antibiotikatherapie.
Da aber nicht die Mehrheit der Zecken infiziert sind wäre abstillen eine übertriebene Reaktion.
Verhalten Sie sich einfach normal und beobachten Sie die Stelle aufmerksam.

Ich wünsche Ihnen viel Glück!

Diekmann

30
Kommentare zu "Muss ich abstillen nach einem Zeckenbiss?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: