Themenbereich: Schlafen

"schlechtes Einschlafen durch Rudern mit den Armen"

Anonym

Frage vom 23.06.2007

Hallo.Ich habe ein großes Problem.Mein 13 Wochen alter Sohn kann nicht einschlafen.Er rudert sich immer wieder mit seinen Armen aus dem Schlaf bzw er kommt gar nicht zum einschlafen.Das hat er von Geburt an aber es hört einfach nicht auf.Das pucken haben wir auch schon probiert ohne Erfolg.Wir haben alle sehr großen Schlafmangel können Sie uns helfen wie er besser einschlafen kann.Wann hört das rudern der Arme auf?DANKE IM vORRAUS

Anonym

Antwort vom 25.06.2007

Hallo, vielleicht können Sie seinen Schlafraum ganz klar begrenzen, und zwar ein Stillkissen um ihn herum legen, dass er gar nicht weit fuchteln kann. Dass er nach oben und an den Seiten schön eingebettet liegt. Es könnte auch helfen, ihn auf die Seite(auf Bauch und Rückenseite je eine Handtuchrolle, dass er gestützt ist, oder auch ein Stillkissen) oder auf den Bauch zum Einschlafen zu legen. Manchen Kindern tut die Rückenlage zum Schlafen einfach nicht gut.
Wichtig dabei ist, dass er bei Ihnen im Zimmer liegt(gerne im eigenen Bettchen)und Sie hören kann; dass er nicht zu warm eingepackt ist; dass in der Wohnung nicht geraucht wird. Hilft alles nicht, können Sie sich auch jederzeit an eine Schrei/Schlafsprechstunde für Säuglinge/Kleinkinder wenden! Alles Gute,Barbara

30
Kommentare zu "schlechtes Einschlafen durch Rudern mit den Armen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: