Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Dottersack im Verhältnis zum Embryo zu klein?"

Anonym

Frage vom 03.07.2007

Liebes Hebammenteam!
Bin in der 8.SSW und war beim FA zum Ultraschall. Dieser stellte fest, dass der Embryo größenmäßig okay ist, jedoch der Dottersack zu klein(dieser entspricht etwa nur der 6.SSW). Herztöne waren zu sehen und ok. Mein FA sprach auch etwas von zu wenig Fruchtwasser. Er meinte, dass könne auf einen baldigen Abgang hindeuten.Bin im Moment etwas überfahren: was hat das alles zu bedeuten?Habe Kontrolltermin in 10 Tagen.
Vielen Dank!

Antwort vom 04.07.2007

Ich kann verstehen, wenn Sie sich mit dieser Information "überfahren" fühlen, das würde mir genauso gehen (und Ihrem FA wahrscheinlich auch...). Im "Normalfall", das heißt ohne US-Kontrolle, wüßten Sie davon gar nichts und wären einfach in der ungefähr 8. Woche schwanger. Es kann zwar keiner garantieren, dass alles gut geht, aber nach meiner Einschätzung kann man auch nicht aufgrund dieser Größenabweichung von Kind und Dottersack eine Fehlgeburt voraussagen. Wenn Sie können, versuchen Sie, einfach weiterhin "guter Hoffnung" zu sein, nach meiner Ansicht ist - wie bei allen anderen Schwangeren in der 8.SSW auch - sozusagen "alles drin"! Ich wünsche Ihnen alles Gute und drücke die Daumen, dass sich alles problemlos weiterentwickelt!!

25
Kommentare zu "Dottersack im Verhältnis zum Embryo zu klein?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: