Themenbereich: Beginn der Beikost

"Wie kann ich die Stillmahlzeiten ersetzen?"

Anonym

Frage vom 09.07.2007

Liebes Hebammenteam,
ich habe folgende Frage zum Abstillen: Mein Sohn ist genau 6 Monate alt und ich würde gerne schonend abstillen, es soll nicht ad hoc sein, aber insgesamt möglichst höchstens 8 Wochen dauern. Ich habe vor einer Woche begonnen, mittags Karottenbrei und inzwischen Karotten-Kartoffelbrei zu füttern. Er isst diesen ganz begeistert verträgt ihn auch ganz prima. Wann kann ich mit der Einführung von Abend und Nachmittagsmahlzeit beginnen? Laut dem Plan, den ich unter babyernährung auf der babyclubseite gefunden habe, muß man pro neu eingeführter Mahlzeit 4 Wochen warten, dass wären dann ja insgesamt mindestens 10 –12 Monate abstillen. Kann ich daher jetzt z.B. die Nachmittagsmahlzeit und später noch eine andere Mahlzeit statt stillen schon mal durch Pre-Nahrung ersetzen, um das Abstillen etwas zu beschleunigen, oder ist es besser, die B(r)eikost an sich schneller einzuführen? Welche Art von künstlicher Milch (pre oder 1er) soll ich verwenden? Kann es passieren und woran merkt man, dass die Muttermilch bei den weniger werdenden Stillmahlzeiten nicht reicht? Mein Sohn trinkt problemlos und gerne Pre milch aus der Flasche, da er diese nach der Geburt einige Tage lang bekommen hat (er ist 5 Wochen zu früh geboren) und später, wenn mein Mann mal auf ihn aufgepasst hat und ich nicht abpumpen konnte. Bitte entschuldigen Sie die vielen Fragen und haben Sie herzlichen Dank für Ihre Antwort!

Anonym

Antwort vom 10.07.2007

Hallo, ich halte folgende Faustregel für sinnvoll: immer wenn eine neu eingeführte Beikostmahlzeit gut vertragen wird und 200 ml umfasst, dann ist eine komplette Milch(Brust-)mahlzeit ersetzt und kann eine neue Beikostmahlzeit eingeführt werden. So wird individuell abgestimmt, wann ein Kind bereit ist für etwas Neues.
So können Sie auch sehen, wie schnell Ihr Kind immer mehr Beikost isst bzw. ob Sie lieber zwischendurch zur Beschleunigung des Abstillens eine Brustmahlzeit durch ein Fläschchen ersetzen. Vom 9.-12.Lebensmonat braucht Ihr Kind immer noch 500ml Premilch (entspricht etwa 3-4 Stillmahlzeiten). Da Ihr Kind zum einen schon eine Sorte Premilch mag und verträgt und zum anderen die der Muttermilch am ähnlichsten ist, empfehle ich, bei der Pre zu bleiben. Wenn die Muttermilch beim langsamen Abstillen zu wenig wird, dann wird Ihr Kind mehr einfordern, evtl. am Tag mehr essen, nachts häufiger trinken wollen,... dann können Sie direkt ein Fläschchen anbieten. Alles Gute, Barbara

23
Kommentare zu "Wie kann ich die Stillmahlzeiten ersetzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: