Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Frage zum Erst-Trimester-Screening"

Anonym

Frage vom 10.07.2007

Hallo, hatte letzte Woche Erst-Trimester-Screening, dabei betrug die NT 1,3 mm, der PAPP-A Wert wohl etwas niedriger aber noch im Rahmen, der freie ß-HCG Wert erhöht, uns wurde eine Fruchtwasseruntersuchung empfohlen, die wir aber evt. ablehnen, weil eine Abtreibung für uns sowieso nicht in Frage kommt, Trotzdem sind wir natürlich sehr beunruhigt und das schöne Schwangerschaftsgefühl ist erst mal dahin, unsere Frage bezieht sich auf die Bewertung der Blutwerte, hab in Tabellen (Laborlexikon etc.) gesehen, daß je nach Woche andere Werte richtig sind, ansonsten hab ich unregelmäßig meine Tage (26 bis 30) , bei der Untersuchung blöderweise regelmäßig angegeben. Spielt das eine Rolle bei der Auswertung? Können Sie uns irgendetwas empfehlen, die Ungewißheit ist fürchterlich. Danke (Ich bin 37 und mit dem 3. Kind schwanger)

Antwort vom 12.07.2007

Leider ist es so, dass das Ersttrimester-Screening oft die Unsicherheit verstärkt anstatt die erhoffte Sicherheit zu geben! Wie Sie im Laborlexikon gesehen haben, schwanken die Werte sehr je nach SSW; es spielt also auch der Zeitpunkt der letzten Periode bzw vermutlicher Befruchtungstermin eine Rolle. Ich würde mich aber an Ihrer Stelle nicht aufregen: Sie sind sich sicher, dass ein Abbruch für Sie nicht in Frage kommt, das heißt doch, Sie können sich ganz entspannt auf Ihr Baby freuen - egal, was es an Eigenheiten mit auf die Welt bringt! Ich wünsche Ihnen eine schönen Schwangerschaft und einfach "gute Hoffnung"!

19
Kommentare zu "Frage zum Erst-Trimester-Screening"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: