Themenbereich: Schlafen

"Schlafrhythmus finden"

Anonym

Frage vom 07.08.2007

Meine Tochter ist 3,5 Monate alt und schläft nur auf dem Arm oder an der Brust ein. Tagsüber schläft sie unregelmäßig, mal morgens 1 Stunde, mal gar nicht, dann wieder mittags oder erst gegen 17 Uhr... abends ist sie meist mit uns wach bis ca. 21:30 Uhr und schläft an der Brust ein oder schaukelnd auf dem Arm. Legen wir sie ins Bett und streicheln/singen etc. brüllt sie nur und schläft erst auf dem Arm/beim Stillen ein. Rituale wie Gute-Nacht-Lied, Schlafsack und gleiche Zubettgeh-Zeit brachten bislang keinen Erfolg (machen wir seit 1 Woche).
Wie können wir das ändern? Allerdings ist "brüllen lassen" für uns auch keine Lösung. Vielen lieben Dank!
Grüße
Melanie

Antwort vom 10.08.2007

Hallo!In vielen Ländern werden Babys die ersten Monate nur am Körper getragen und in den Schlaf gewiegt(dafür sind doch all die schönen Wiegenlieder geschrieben worden). Außerdem heißt stillen auch still machen, beruhigen, runterfahren. Ihr Kind scheint auch ein großes Verlangen nach Körpernähe und -kontakt zu haben. Das ist ein natürliches, normales Bedürfniss und Sie sollten es ihr gewähren.
Sie könnten Ihre Tochter tagsüber in einem Tragetuch tragen (viel Körpernähe stärkt das Urvertrauen). Dann haben Sie die Hände frei und Ihre Tochter bekommt was ihr gut tut. Vielleicht läßt sie sich dann häufiger wach weglegen.
Es wird noch viel Veränderungen geben und wahrscheinlich auch die, dass Ihr Kind lern, alleine einzuschlafen. Alles Gute.
Cl. Osterhus

21
Kommentare zu "Schlafrhythmus finden"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: