Themenbereich: Flaschennahrung

"Verstopfung durch Pre-Nahrung - was tun?"

Anonym

Frage vom 10.08.2007

Hallo liebes Hebammenteam! Meine Tochter ist drei Wochen alt, ich habe vor einer Woche abgestillt und gebe jetzt pre-Nahrung. Das verursachte bei ihr jedoch starke Verstopfung. Der Kinderarzt meinte, ich solle Milchzucker geben. das tue ich seit 5 Tagen, dennoch habe ich eher das Gefühl, dass der Stuhl nur fester, anstelle weicher wird. Meine Tochter müht sich sehr und schläft jetzt auch manchmal sehr viel länger (scheint, ihre Mahlzeiten zu verschlafen...). Deshalb meine Fragen. Wie lange ist eine solch extreme Verstopfung trotz Gabe von Milchzucker normal? Wie kann ich helfen? Kann ich zusätzlich Bio- Speiseöl ins Fläschchen geben? Vielen Dank für Eure Antwort!

Antwort vom 13.08.2007

Wenn es nicht reicht, dass Sie Milchzucker zufügen bzw das die Sache eher verschlechtert, sollten Sie meiner Meinung nach die Nahrung wechseln. Pre- Nahrung ist die am besten verträgliche, weil sie der Muttermilch in ihrer Zusammensetzung am ähnlichsten ist, daher ist es gut, bei einer Pre-Nahrung bleiben. Sie können Ihrer Kleinen zusätzlich Wasser/ ungesüssten Tee anbieten, auch das fördert die Verdauung. Ein Flaschenkind sollte täglich Stuhlgang haben, das sollte Ziel Ihrer Maßnahmen sein. Wenn es nicht besser wird, kann es sich auch um eine Unverträglichkeit handeln. Die langen Schlafphasen Ihrer Tochter können Zeichen sein, dass sie einfach satt ist und verdaut, sollte sie aber dabei zu wenig an Gewicht zunehmen, dann wäre das ein weiterer Grund, auf die Pre-Nahrung eines anderen Herstellers umzustellen. Beobachten Sie einige Tage das Gewichtsverhalten Ihrer Kleinen, indem Sie sie täglich wiegen (Waage können Sie in der Apotheke ausleihen). Ihr Kind sollte in der Woche ca 130 -200 g zunehmen. Sie können zu Ihrer Unterstützung auch noch mal Ihre Hebamme anrufen, die noch mal vorbei kommen und Ihnen bei der Ernährungsumstellung Ihrer Kleinen helfen kann. Alles Gute!

31
Kommentare zu "Verstopfung durch Pre-Nahrung - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: