Themenbereich: Zähne / Zahnen

"Schlafstörungen durch Zahnen?"

Anonym

Frage vom 20.08.2007

Hallo liebes Hebammenteam,

bin im Moment ziemlich ratlos L. Meine kleine Maus ist seit 4 Tagen sehr unruhig. Sie ist quengelig, weint sehr viel möchte nicht gerne an die Brust Flasche aber auch nur nach gemeckere und das grösste Problem ist, sie ist müde aber kommt nicht zur Ruhe. Ich muss dazu sagen sie ist jetzt 4 ½ Monate alt und war bis jetzt immer sehr sehr lieb, ist auch immer von alleine im eigenen Bettchen eingeschlafen egal ob tagsüber oder abends. Im Moment ist sie immer sehr überreizt und kann obwohl sie möchte nicht einschlafen. Man merkt ihr richtig an das sie sich quält. Sie versucht immer von alleine einzuschlafen aber dann geht sie mit ihren Fäustchen in ihr Gesicht reibt sich die Augen steckt die Fäuste in den Mund und fängt an zu schreien. Gestern z. B. hat sie den ganzen Tag nur eine 1/2 Stunde geschlafen. Nachts hat sie bisher immer friedlich geschlafen, ist auch jetzt noch so wobei sie schon unruhiger ist und öfter wach wird. ich lege sie dann an und sie schläft dann weiter aber halt sehr unruhig. Ich war heute beim Kinderarzt , sie wurde untersucht und der Kinderarzt sagte es wäre alles in Ordnung. Auf die Frage ob es die Zähne sein könnten sagte er einfach neee ist noch zu früh. Aber sie steckt sich die Fäustchen in den Mund und überhaupt alles was sie in die Finger bekommt und wird dann richtig agressiv . Am 25.08. fliegen wir in den Urlaub habe schon panik davor. Wäre sie nicht von Anfang an ein liebes zufriedenes Baby hätten wir den Urlaub erst gar nicht gebucht. Ich habe auch noch eine 2 1/2 Jährige Tochter daher kann ich (auch wenn ich es will) meine kleine nicht ständig in den Armen durch die Wohnung tragen. Wie kann ich ihr helfen? Sind es vielleicht doch die Zähne? Auch im Schlaf wacht sie ab und zu schreiend auf und steckt die Hände in den Mund.



Vielen Dank schon mal vorab für Ihre Antworten..



Liebe Grüsse

aus dem Taunus J

Antwort vom 22.08.2007

Hallo!Es könnte sein, daß die Zähne in den Kiefer einschießen. KInderärzte behaupten zwar, daß es keine Schmerzen macht, aber aus Erfahrung muß ich sagen, daß viele Kinder so reagieren, wenn sich die ersten Zähne ankündigen(kann auch durchaus mit 4,5 Monaten sein). Es könnte aber auch sein, daß sie einen Wachstumschub hat. Die Babys sind dann oft sehr unruhig.
Sie sollten sich keine Sorgen wegen des Urlaubs machen. Auch Sie haben dann mehr Zeit und Muße und sind gelassener, was sich bestimmt positiv auf Ihre Tochter auswirkt. Oft sind solche Unruhephasen nach 1-2 Wochen wieder vorbei.
Sie könnten es mit Chamomilla C 30(Globuli,3 Stück einmalig, wenn es gut wirkt bei Bedarf)versuchen. Damit Sie tagsüber die Hände frei haben und sich besser um Ihr anderes Kind kümmern können, könnten Sie ihre Kleine im Tragetuch oder ähnlichem tragen. Alles Gute.
Cl.Osterhus

36
Kommentare zu "Schlafstörungen durch Zahnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: