Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Druck nach unten in der 33.SSW"

Anonym

Frage vom 09.09.2007

Hallo! Erst einmal ein dickes lob an alle die hier jeden tag uns schwangeren und noch nicht schwangeren mit allen fragen helfen und versuchen uns mut zu machen!!! Jetzt zu meiner frage: Ich bin heute in der 32,2 woche schwanger es ist nicht unser erstes kind (freu) viele leute sagten schon zu mir das mein bauch schon ziehmlich weit unten hängt, auch unser besuch ,der heute kam das es so aussieht als wenn man nur noch die hand aufhalten müßte und das baby kommt wie kann das sein?? Jetzt schon?? Auserdem habe ich immer mal ein starken druck zwischen denn beinen als wenn ich ein kopf zwischen den beinen hätte, so stark, dass man denkt das baby kommt gleich . meine FrÄ konnte keine wehen tätigkeit feststellen, auch sei der mutermund noch zu doch trotzdem beunruhigt mich das alles!!!! vielen dank für ihre antw.

Antwort vom 10.09.2007

Da Ihre FA einen geschlossenen MM und keine Wehen festgestellt hat, brauchen Sie sich eher keine Sorgen zu machen. Es ist allerdings möglich, dass das Kind schon recht weit unten im Becken liegt, daher evtl das Druckgefühl und die Bauchform. Vielleicht können Sie durch gezieltes An- und Entspannen des Beckenbodens gegen das Druckgefühl für Entlastung sorgen. Auf alle Fälle sollten Sie auf eine gründliche Rückbildung nach der Geburt und dem Wochenbett sorgen; den Rückbildungskurs auf keinen Fall versäumen! Danke für Ihr Lob und alles Gute für Sie!

36
Kommentare zu "Druck nach unten in der 33.SSW"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: