Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Was bedeutet das Ergebnis des oGTT?"

Anonym

Frage vom 13.09.2007

Hallo, ich bin in der 32.ssw und habe heute eine ogtt gemacht. der nüchterne Wert sei ganz normal, der zweite Wert bei 162. ist das jetzt ein risiko für das kind? beim Ultraschall war alles o.k., die ärztin meinte nur es sei eine tendenz zu etwas mehr Fruchtwasser. ich bin etwas verwirrt...

Antwort vom 14.09.2007

Es ist für mich nicht ganz klar, ob "der zweite Wert" der erste nach der Einnahme der Glukoselösung ist(also die insgesamt 2. Blutentnahme) oder der 2. Wert nach Trinken der Lösung (dann wäre er ok). Als erster Messwert nach Einnahme der Lösung wäre er mit 162mg/dl erhöht (Normwert bis 140mg/dl). Die Diagnose heißt dann "Verdacht auf verminderte Glucosetoleranz"; sinnvoll ist dann ein 2. Test mit etwas veränderten Methoden (mit einer stärker konzentrierten Zuckerlösung). Die Werte können Sie zB unter laborlexikon.de nachlesen. Je nach Ergebnis des 2. Tests ist dann erkennbar, ob und welche Behandlung (Einstellung eines mögl. Diabetes) notwendig ist, oder ob Entwarnung gegeben werden kann. Auch der US-Befund mit einer erhöhten FW-Menge lässt einen Kontrolltest empfehlen. Den kann Ihre FÄ durchführen oder Sie können auch mit den Befunden des ersten Tests zu eineR InternistIn (evtl. mit Schwerpunkt Diabetes mell.) gehen; besprechen Sie das am besten mit der FÄ. Wenn ein Schwangerschaftsdiabetes vorliegt, sollte er so gut wie möglich eingestellt werden, dann bedeutet er für Sie und Ihr Kind keine Gefahr. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

13
Kommentare zu "Was bedeutet das Ergebnis des oGTT?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: