Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kopfschmerzen durch Eisenmangel?"

Anonym

Frage vom 19.09.2007

Hallo liebes Hebammenteam!
Bestimmt ist meine Frage schon irgendwo mal gestellt worden, ich habe aber nichts gefunden.
Ich habe die letzten drei Tage immer wieder Kopfschmerzen. Könnte Eisenmangel dahinterstecken? Mein Anfangswert Hb war 12,9 (ich vermute g/dl) in der 8. SSW. Seither wurde nicht mehr gemessen (inzw. 18 SSW). Mein FA wollte prophylaktisch Eisen verschreiben. Das habe ich aber abgelehnt, da ich a) der Meinung bin, dass der Wert auf alle Fälle ok ist und b) ich früher bereits Eisenpräparate nehmen musste und die überhaupt nicht vertragen habe.
Ab welchem Wert sind Eisenpräparate dringend empfohlen? Gibt es Alternativen, die nicht auf Magen und Verdauung "schlagen? Ist z.B. Kräuterblut unbedenklich? Was könnte ich sonst gegen die Kopfschmerzen machen (sonstige Symptome habe ich keine). Mein nächster FA-Termin ist leider erst nächsten Donnerstag.
Vielen Dank und Grüße

Antwort vom 21.09.2007

Häufig steckt hinter den Kopfschmerzen ein Flüssigkeitsmangel, deswegen sollten Sie prüfen, ob Sie sicher die erforderlichen 2,5 bis besser sogar 3 Liter Flüssigkeit tgl. trinken. Auch ein Spaziergang an der frischen Luft wirkt oft Wunder; gerade wenn Sie noch berufstätig sind und sich viel in geschlossenen Räumen aufhalten müssen. Manche Frauen verzichten in der Schwangerschaft auf Koffein, das sie vorher gewohnt waren, auch das kann ein Grund sein, dass Spannungskopfschmerz entsteht(1-2 Becher koffeinhaltigen Kaffee am Tag sind unschädlich).
Sollte zum Kopfweh auch Müdigkeit, Abgeschlagenheit etc dazu kommen, kann ein Eisenmangel vorliegen; Kräuterblut aus dem Reformhaus können Sie auch vorbeugend einnehmen; es ist recht gut verträglich, nur besser nicht auf nüchternen Magen einnehmen (schmeckt auch gewöhnungsbedürftig). Achten Sie auf ausgewogene Ernährung; die Eisenaufnahme am besten mit Vitamin C kombinieren (also zB Fleisch, Salat und Orangensaft) und nicht zur gleichen Mahlzeit Kalzium (also keine Quarkspeise zum Nachtisch, besser Obstsalat), das verbessert die Eisenaufnahme. Wenig Zucker/ Süßigkeiten, keine süßen Getränke, das sind "Eisenräuber". Alles Gute für Sie!

34
Kommentare zu "Kopfschmerzen durch Eisenmangel?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: