Themenbereich: Beginn der Beikost

"Wie kann ich meinem Kind Beikost schmackhaft machen?"

Anonym

Frage vom 26.10.2007

Hallo,

mein Sohn ist 8 Monate alt, und wurde volle 6 M gestillt. Anschließend haben wir mittags den Gemüsebrei eingeführt, was ohne Probleme geklappt hat (allerdings nur Möhren-Karoffeln-Huhn). In den letzten 6 Wochen haben wir immer mal wieder probiert, abends einen Milch-Getreide-Brei einzuführen. Unser Sohn weigert sich allerdings, diesen zu essen. Wir haben verschiedene Getreidesorten ausprobiert, jeweils mit und ohne untergerührtem Obst. Auch pures Obst am Nachmittag klappt nicht. Da unser Sohn inzwischen sehr lebendig ist, habe ich in den letzten Wochen nach und nach abgestillt. Die Flasche (morgens, nachmittags, abends und nachts) trinkt er sehr gut.
Ist mit 8 M eine Breimahlzeit pro Tag aureichend, wenn ja, wie lange noch? Welche "Tricks" gibt es, unserem Sohn anderes festes Essen schmackhaft zu machen?

Vielen Dank für die Hilfe!!

Anonym

Antwort vom 28.10.2007

Hallo, Sie können jetzt übergangsweise die Milchflasche mit etwas Säuglingsreisflocken andicken, dann hat er schon einen Teil seines Breis/vom Getreide. Ansonsten ist es gut, immer wieder mal einen Versuch zu starten, ihm Brei anzubieten. Sie können auch anstelle von Obst im Brei etwas Gemüse beimischen, wenn er das so gern mag und außerdem einen Schluck Apfelsaft. Geben Sie gekochte Birne (oder aus dem Gläschen) oder auch mal einen geriebenen rohen Apfel als Obst/Vitaminlieferant. Die Beikosteinführung darf ganz gemächlich von statten gehen, und manchmal dauerts etwas länger, bis eine neue Variante "ankommt". Viel Spaß dabei! Barbara

19
Kommentare zu "Wie kann ich meinem Kind Beikost schmackhaft machen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: