Themenbereich: Gesundheit

"Ist eine Untersuchung auf Pneumokokken sinnvoll?"

Anonym

Frage vom 06.11.2007

Hallo, bin in der 31.SSW und mein 3jähriger Sohn hat gerade eine Mittelohrentzündung durch Pneumokokken. Da diese durch Tröpfcheninfektion ja übertragbar sind, möchte ich gerne wissen ob eine evtl. Infektion fürs Ungeborene schädlich sein könnte und ob ich mich vorsichtshalber testen lassen sollte.

Antwort vom 07.11.2007

Die Pneumokokken sind sehr verbreitet und daher ist es relativ wahrscheinlich, dass man bei Ihnen welche finden würde, ohne dass Sie krank sind oder werden. Das Bakterium kann unter bestimmten Umständen vom einfachen Besiedler zum krankmachenden Erreger werden und kann dann besonders Säuglingen, Kleinkindern, älteren Menschen und Personen mit chronischen Erkrankungen gefährlich werden. In der Schwangerschaft besteht nach meiner Kenntnis keine besondere Gefährdung, wenn Sie ansonsten gesund sind. Sorgen Sie weiter für eine stabile Immunsituation, essen Sie ausgewogen und gesund, trinken Sie viel, zB warmen Kräutertee, damit Sie gesund bleiben. Alles Gute und gute Besserung für Ihren Kleinen!

18
Kommentare zu "Ist eine Untersuchung auf Pneumokokken sinnvoll?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: