Themenbereich: Kaiserschnitt

"Kaiserschnitt vor errechnetem Entbindungstermin schädlich?"

Anonym

Frage vom 23.11.2007

Sehr geehrtes Hebammenteam,
ich habe eine wichtige Frage. Ich leide seit meiner Kindheit unter sehr starkem chronischem Asthma. Meine Erkrankung verschlimmert sich bei Anstrengung enorm (Anstrengunssasthma). Aus diesem Grund raten sowohl meine Frauenärztin als auch meine Lungenfachärztin zu einem Kaiserschnitt. Ich war darüber nicht sehr glücklich, habe diese Entscheidung nun aber angenommen und mich damit arrangiert. Meine Frage ist nun. Der Entbindungstermin ist der 22.12.2007. Der Kaiserschnitt soll aber schon am 14.12.2007 gemacht werden. Das sind ganze 8 Tage früher. Ich bin sehr hin und hergerissen weil ich nicht weiß ob ich damit meinem Kind den Start ins Leben nicht unnötig erschwere. Sind bei diesem frühen Kaiserschnitttermin mit Anpassungschwierigkeiten zu rechnen? Meine Klinik hat mir aber auch nicht die Möglichkeit eingeräumt auf die ersten Wehen zu warten. Da wäre das Risiko unverhältnismäßig hoch. War raten Sie mir? Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Anonym

Antwort vom 26.11.2007

Hallo,
bei einem vorgeplanten Kaiserschnitt wie in Ihem falle ist es üblich , ihn einige Zeit vor dem errechneten Termin zu terminieren, um zu vermeiden, dass schon eine spontane Geburt mit wehen vorher einsetzt. Im allgemeinen ist das kein Problem für das Kind und besser als ein hektischer Kaiserschnitt nach Wehenbeginn. Das Kind ist auch ein bis 2 Wochen vor dem Termin bereits reif, und es ist sicher besser, unnötigen Wehenstress zu vermeiden, wenn ohnehin ein Kaiserschnitt gemacht werden muss.
K. Lauffs

23
Kommentare zu "Kaiserschnitt vor errechnetem Entbindungstermin schädlich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: