Themenbereich: Flaschennahrung

"Soll ich auf 2er-Milch umsteigen?"

Anonym

Frage vom 27.11.2007

Liebes Hebammen Team,
meine Frage bezieht sich auf die Ernährung meiner Tochter (6 Monate).
Sie bekommt Flaschennahrung, von Geburt an Pre und Brust (ca. 3 Wo.) danach Pre bis Okt., seit Okt bis Mitte Nov. Anfangsmilch 1, seit Mitte Nov. Mittags 90g Gemüsebrei (Start mit Pastinaken), momentan Kürbis. und 4 Flaschen über den Tag verteilt, Gesamttrinkmenge ca.760ml. Nachdem sie schon öfter Probleme mit dem Stuhlgang hatte (sehr fest, nicht täglich Stuhlgang), hat mir die Kinderärztin geraten auf Anfangsmilch 2 (höherer Fettgehalt =bessere Stuhlwirkung) umzustellen. Meine Tochter wird aber mit Anfangsmilch 1 sehr gut satt und nun habe ich Bedenken sie umzustellen.
Gerne würde ich hierzu Ihre Meinung einholen
wollen.
Im voraus herzlichen Dank und viele Grüße
Birgit

Antwort vom 28.11.2007

Hallo!Ich rate Ihnen auf keinen Fall die Nahrung auf Anfangsmilch 2 umzustellen, da dort auch meistens mehr Kohlehydrate sprich Zucker drin ist, was wiederum erst Recht zu erschwertem Stuhlgang führen würde. Setzen Sie dem Mittagsbrei auf jeden Fall Fett zu, wenn es gekaufte Gläschen sind(beim selber kochen benutzt man es so wie so). Sie könnten versuchen die Abendmilch ein wenig zu verdünnen und stattdessen Hirseflocken und etwas Obstmus hinzuzufügen. Hirse ist glutenfrei, enthält viel Eisen und ist ein Vollkorn(Ballaststoff), welches den Stuhl auflockert. Außerdem sollten Sie Ihrer Tochter immer wieder zum Brei(auch zwischendurch) etwas zu trinken anbieten(Wasser), damit sie es lernt(kann auch schon aus einem Ventilbecher sein). Sollte Ihre Tochter Probleme mit dem Stuhlgang haben, wie Bauchweh und Schmerzen, sollten Sie auf ein Mikroklistier aus der Apotheke zurück- greifen. Alles Gute.
Cl.Osterhus

22
Kommentare zu "Soll ich auf 2er-Milch umsteigen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: