Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Wie lange kann es nach Abgang des Schleimpfropfes noch dauern bis zur Geburt?"

Anonym

Frage vom 07.12.2007

Hallo liebe Hebammen,
ich bin in der 39.SSW (38+3), bei meiner VU gestern hat die Ärztin festgestellt das der Mumu ca. 1,5 - 2 cm geöffnet ist, der Gebärmutterhals aber noch nicht verstrichen. CTG sah wohl "schön" aus.Dann ist mir gestern Abend der Schleimpfropf abgegangen, klein aber er kommt seitdem "Bröckchenweise" raus. Wehen sind da aber noch nicht regelmäßig und stark genug. Jetzt endlich meine Frage: Stimmt es wirklich das es trotz abgegangenen SP noch Wochen dauern kann??? Ich dachte er hätte auch eine antibakterielle Wirkung, ist das dann nicht gefährlich? Ich dachte nachdem er abgegangen ist sind es im Durchschnitt noch 2-4 Tage(hatte mir doch schon etwas Hoffnung gemacht).
Vielen Dank für Ihre Antwort im voraus

Antwort vom 10.12.2007

Hallo! Es ist in der Tat so, daß es noch bis zum Beginn der Geburt 2-3 Wochen dauern kann, nachdem der Schleimpfropf abgegangen ist. Solange aber die Fruchtblase intakt ist, besteht keine Gefahr, daß Keime aufsteigen können, die das Kind gefährden könnten. Sicherlich ist es ein gutes Zeichen, daß sich" etwas tut", aber Sie müssen weiterhin geduldig und entspannt sein bis alles zusammen paßt und die Geburt losgeht. Alles Gute und Kraft und Geduld.
Cl.Osterhus

22
Kommentare zu "Wie lange kann es nach Abgang des Schleimpfropfes noch dauern bis zur Geburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: