Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Druck nach unten in der 34. SSW"

Anonym

Frage vom 12.12.2007

Hallo Ihr

Hab eine frage?IUnzwar bin in der 34 SSW
und habe jetzt schon so einen richtigen druck unten, wo immer ist wenn ich aufstehe oder haltmich hin legen möchte??
Ist das normal??Oder solte ich doch mal ins krankenhaus gehen??

P.S habe auch schon im krankenhaus gelegen wegen vorzeitige Wehen, hat das damit zu tun???

Bittte schreibt mir gleich zurück bitte

Antwort vom 13.12.2007

Hallo!Offensichtlich liegt das Baby schon sehr tief im Becken, so daß der Beckenboden immer mehr nachgibt(ist Muskulatur). Sie sollten vermeiden schwer zu heben und zu tragen, möglichst nicht zuviel auf den Beinen sein und vor allen Dingen zwischendurch Pausen einlegen und dabei die Beine und das Becken hochlagern, um den Beckenboden zu entlasten. Hilfreich ist es auch in den Vierfüßlerstand zu gehen(heißt: auf allen Vieren).
Sie sollten aber vielleicht Ihre Hebamme oder Ihren Arzt von Ihrem Problem erzählen, damit sie nachschauen, ob sich am Muttermund schon etwas verändert hat. Solange Sie keine regelmäßigen Kontraktionen verspüren besteht keine Gefahr für das Baby. Alles Gute.
Cl.Osterhus

31
Kommentare zu "Druck nach unten in der 34. SSW"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: